Bittere Niederlage für KSC II – Zinnbauer unterschreibt beim HSV

Karlsruhe (mia). Eine bittere Niederlage musste die Oberligamannschaft des Karlsruher SC am Sonntag im Testspiel gegen Regionalligist Kaiserslautern II hinnehmen. Der KSC II lag bereits nach vier Minuten 0:2 zurück und verlor letztlich mit 1:7 (1:4).

Lautern sei eine gute Truppe, so Trainer Joe Zinnbauer. Nicht ohne Grund stehen die Pfälzer eine Liga höher in Reichweite der Tabellenspitze.

Booking.com

Die Niederlage sei dennoch bitter, so Trainer Joe Zinnbauer, aber man könne auch das Positive herausziehen. „Die Mannschaft hat gesehen, dass man sich konzentrieren muss und es nicht gegen jeden Gegner einfach ist.“

Besser sei, dass man diesen Dämpfer noch in der Vorbereitung erhalten habe und nicht im Ligaalltag.

Bereits am Samstag steht der nächste Test für die Truppe von Peter Gadinger und Joe Zinnbauer an. Um 14 Uhr empfängt der KSC den Oberligisten FSV Frankfurt II im Wildpark. Die kommenden Tests gegen Oberligisten seien ein besserer Maßstab und sollen dann zeigen, wo man stehe.

Vertrag unterzeichnet

Indes hat Zinnbauer sein Vertragsangebot vom Hamburger SV erhalten und es am Sonntag unterzeichnet. Im Sommer wird er für zwei Jahre nach Hamburg gehen und dort die U23 des HSV trainieren, so Zinnbauer.

KSC II: Merz, Kostic (Kopf, 46.), Stoll, Schultz, Amon (Walica, 80.), Schiek, Caballero Lorenzo (Reith, 70.), Mende, Park, Gür (Carl,46.), Charrier

Kommentare sind geschlossen.