KSC II unterliegt trotz Elfmeterkiller Stritzel in Bahlingen

KSC StritzelKarlsruhe (mia). „Wir hatten die besseren Chancen und bekommen dann ein Standardgegentor“, ärgerte sich KSC II-Coach Stefan Sartori nach der 0:1-Niederlage der Oberligamannschaft des Karlsruher SC beim Bahlinger SC.

Die Niederlage im letzten Spiel des Jahres ärgerte den KSC-Coach, der sich mit einem Sieg aus dem Jahr verabschieden wollte. Defensiv machte die U23 des KSC den Bahlingern das Leben schwer, konnte aber selbst den Ball nicht im Tor unterbringen und so ging es mit 0:0 in die Pause.

Booking.com

Nach dem Seitenwechsel durfte sich der KSC bei Elfmeterkiller Florian Stritzel bedanken. Nachdem er im letzten Heimspiel bereits zwei Strafstöße pariert hatte, gelang ihm das auch in Bahlingen. Marco Waldraff (56.) trat an, Stritzel hielt.

In der 63. Minute jedoch trat Erich Sautner zum Freistoß an der Strafraumgrenze an und schoss ihn ins lange Eck zum 1:0.

Der KSC II geht nun bis zum  17. Februar 2017 in die Winterpause. Dann tritt man zuhause gegen die Stuttgarter Kickers II an.