Deutlicher TSV-Sieg mit Wehrmutstropfen

Karlsruhe (ps). Im letzten Saisonspiel vor der Winterpause empfingen die Oberligadamen des TSV Berghausen die zweite Mannschaft der TG Sandhausen.

Um dem Abstiegsstrudel zu entrinnen war die Vorgabe der TSV-Damen klar – es musste gewonnen werden…Sehr schnell zeigte sich, dass das junge Team der TG Sandhausen zu keiner Zeit der körperlichen und spielerischen Überlegenheit der TSV-Damen etwas entgegen zu setzen hatte.

Booking.com

Nachdem man (Frau) die ersten beiden Speilabschnitte souverän mit 24:7 und 26:2 beendete, nutzten die TSV-Damen die zweite Spielhälfte um einige „neue“ und auch „alte“ Spielvarianten unter Spielbedingungen zu trainieren.

Auch diese entschieden die TSV-Damen mit 23:4 und 32:12 deutlich für sich. Einziger Wehrmutstropfen ist die schwere Handgelenksverletzung von Hannah Wiesenberg.

Sie ist mittlerweile die vierte Spielerin des TSV die länger als 4 Wochen dem Team nicht zur Verfügung stehen wird.

Für den TSV-Berghausen spielten: Rapp (24), M. de Buhr (6), E. Cieslik (4), H. Wiesenberg (17), T. John (6), S. Iles-Amrhein (24), J. Barth (12) und K. Marks (8)