KSC und Todt lösen Vertrag auf – Ablösespiel kommt

KSC TodtKarlsruhe (ps). Der Karlsruher SC hat den Vertrag mit seinem ehemaligen Sportdirektor Jens Todt einvernehmlich aufgehoben, meldet der KSC. Zuvor hatte der Hamburger SV die Ablöseforderung des KSC akzeptiert und die vor einigen Tagen bereits mündlich getroffene Vereinbarung nun auch unterschrieben.

Danach erhält der KSC alle Einnahmen aus einem Freundschaftsspiel gegen den HSV, mindestens aber 100.000 Euro.

Booking.com

„Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis der Verhandlungen. Das ist eine faire Lösung für alle Beteiligten und der KSC profitiert neben dem eingesparten Gehalt hier noch zusätzlich“, erklärte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. „Jens Todt wünschen wir für die Zukunft alles Gute.“