Drechsler und Uhrich wollen Amateure des Jahres werden

Manuel Uhrich vom FC Germania Forst II
Manuel Uhrich vom FC Germania Forst II

Wiesloch/Forst (ps). Zum dritten Mal sucht FUSSBALL.DE die Amateure des Jahres. Erneut haben es eine Spielerin und ein Spieler aus Baden unter die jeweils letzten fünf geschafft. Ab Samstag, 21. Januar kann abgestimmt werden.

Manuel Uhrich ist Kapitän des FC Germania Forst II. Daniel Hess schlug ihn zur Wahl vor: „Er schafft es mit seinen 36 Jahren immer noch die Gegner alt aussehen zu lassen. Sein Stellungsspiel und die Dribblings als letzter Mann sind unnachahmlich und lassen an die Spielweise von Lothar Matthäus erinnern“, schwärmt der 2. Vorstand. „Auf und neben dem Platz ist er ein großartiger Mensch mit viel Charakter und der autoritären Ausstrahlung eines Kapitäns.“ Manuel fühlt sich geehrt: „Die Nominierung ist das i-Tüpfelchen auf ein tolles Jahr unserer Mannschaft, die mit dem historischen Sieg des Kreispokals 2016, als erster C-Ligist überhaupt, für Furore gesorgt hat.“ Dass er den Pokal in Händen halten würde, schien in der Saison 2014/15 noch unmöglich, als wegen einer bedrohlichen Krankheit nicht an Fußball zu denken war. Doch Manuel hat sich zurück gekämpft. „Die Rückkehr auf den Sportplatz und zur Fußballfamilie des FC Forst bedeutet mir unbeschreiblich viel. Ich sehe meine Geschichte daher auch als Motivation und Mutmacher, in schwierigen Zeiten die Hoffnung nicht aufzugeben und positiv in die Zukunft zu schauen.“

Booking.com

Yasmin Drechsler ist die Spielführerin der Frauenmannschaft beim VfB Wiesloch. Zu Hause hat sie Mann und zwei Töchter, aber auch für ihre Mannschaft ist sie die „Muddi“. „Yasmin ist immer die Erste im Training und geht als Letzte, sie backt Plätzchen für die Mannschaft und sorgt für den richtigen Teamgeist“, lobt Trainer Carmelo de Luca, der die Bewerbung für Yasmin an FUSSBALL.DE schickte. „Außerdem ist sie eine der besten Abwehrspielerinnen, die der Verein je hatte.“ „Ich finde es schon eine schöne Auszeichnung, dass meine Leistung und mein Einsatz von meinen Trainern mit der Nominierung zu der Wahl der Fußballerin des Jahres honoriert wurden. Als zweifache Mutter ist es nicht immer einfach, alles unter einen Hut zu bringen, aber das Fußballspielen macht mir unheimlich viel Spaß und ist als Ausgleich unverzichtbar für mich“, betont die 38-Jährige. „Spielerin des Jahres zu werden, wäre die unglaublichste Geschichte meines Fußballerlebens.“

Ab Samstag, 21. Januar kann auf FUSSBALL.DE und der facebook-Seite fleißig abgestimmt werden. „Ich hoffe, dass ganz Baden abstimmt und mithilft, die beiden zu den Amateuren des Jahres zu machen. Verdient haben sie es definitiv!“, sagt bfv-Präsident Ronny Zimmermann.