TSV-Damen verlieren in Freiburg

Karlsruhe (ps). Am vergangenen Samstag ging es für die Damen1-Mannschaft des TSV Berghausen für ein Auswärtsspiel zum TV Freiburg-Hedern. Durch eine Überschneidung mit einem Damen2-Spiel und verletzungsbedingten Ausfällen, konnte die Mannschaft jedoch nur mit einem geschwächten Kader von sechs Spielerinnen anreisen.

Nichts desto trotz hatten die Berghausenerinnen den besseren Start in die Partie. Die Angriffe wurde ruhig ausgespielt und in der Verteidigung konnte man die Gegner gut in Schach halten, sodass das erste Viertel mit 15 zu 9 an den TSV ging.
Im zweiten Viertel gelang es den Freiburgerinnen dann aber die Zonenverteidigung der TSV Damen zu durchbrechen. Gleichzeitig schafften es die Spielerinnen aus Berghausen nicht, im Angriff eine Schippe drauf zu legen, sodass die Führung wechselte und es zur Halbzeit 26:30 stand.
Aufgabe für die zweite Halbzeit war es nun, sich wieder zu ordnen und den Rückstand aufzuholen. Dieses Vorhaben gelang im dritten Viertel leider nicht.

Booking.com

Zwar wurden die Freiburger durch eine gute Verteidigung auf 11 Punkten gehalten, aber auch die Berghausenerinnen fanden kaum den Weg durch die gut stehende Zonenverteidigung der Freiburger-Damen. So wurde der Rückstand nicht größer, aber er konnte auch nicht verringert werden (36:41).
Im letzten Viertel kämpfte sich die Mannschaft zunächst noch einmal auf 3 Punkte auf 43:46 heran. Dann ging dem Team schlichtweg die Puste und Ideen aus, um sich gegen die Freiburgerinnen durchzusetzen. Diese trafen zudem hochprozentig ihr Würfe. So endete das Spiel mit einer Niederlage für den TSV Berghausen mit einem Stand von 46:61.

Für den TSV spielten:Rakanovic (12 Punkte), de Buhr (2), Czaikowski (2), John (10), Amrhein (10) und Barth (10)