Das INDOOR MEETING Karlsruhe ist ausverkauft

Nach dem Indoor Meeting ist vor dem nächsten Leichtatheltik-Event
Nach dem Indoor Meeting ist vor dem nächsten Leichtatheltik-Event

Karlsruhe (ps). Knapp eine Woche bevor der erste Startschuss beim INDOOR MEETING  Karlsruhe fällt, ist die Veranstaltung der IAAF World Indoor Tour ausverkauft. „Die World Indoor Tour zieht – die Sportfans wissen, dass sie hier einen Wettbewerb auf Weltklasseniveau erleben“, so Martin Wacker, Geschäftsführer der ausrichtenden KARLSRUHE EVENT GmbH.

Lediglich an der Tageskasse wird es am Samstag, 4. Februar, ab 15:30 Uhr mit Hallenöffnung, noch einige Restkarten geben. Ab 17:00 Uhr werden
dann rund 4.500 Leichtathletik-Fans in der Karlsruher Leichtathletik-Arena bei der insgesamt 33. Auflage des INDOOR MEETINGs dabei sein und Spitzensport vom Feinsten erleben.

Booking.com

Ganz bestimmt wird auf den Sprintstrecken bei den Männer und Frauen im Rahmen der World Indoor Tour die Post abgehen. So wird das Starterfeld
über die 60 Meter Hürden der Männer vom Olympiazweiten von Rio, Orlando Ortega aus Spanien, angeführt. Dazu kommen der Bronzemedaillengewinner Dimitri Bascou aus Frankreich und dessen Landsmann Pascal Martinot-Lagarde, der in Rio knapp geschlagen auf Platz vier ins Ziel kam. Zumindest Orlando Ortega und Dimitri Bascou wissen, wie es sich anfühlt, beim INDOOR MEETING als Erster durchs Ziel zu laufen. 2013 gewann Ortega in einer Zeit von 7,60 Sekunden und 2015 war es Bascou, der in 7,54 Sekunden siegte. Für Pascal Martinot-Lagarde steht ein Meeting-Sieg zwar noch aus, aber bei der Hallen-EM 2015 in Prag holte er sich beim französischen Dreifacherfolg über die 60 Meter Hürden den
Titel und siegte vor seinen Landsleuten Bascou und Belocian.

Bei den Frauen auf der 60 Meter-Flachstrecke ist der Meeting-Rekord, den Irina Privalova am 11. Februar 1996 in 7,04 Sekunden herunter trommelte, schon etwas in die Jahre gekommen. Nahe dran an dieser Zeit war im vergangenen Jahr Dafne Schippers, die in 7,08 Sekunden vor der
US-Amerikanerin Barbara Pierre (7,09 Sekunden) gewann. Dritte in diesem Rennen wurde die Britin Dina Asher-Smith, die 2015 beim Meeting
erfolgreich war. Auf Platz vier lief im vergangenen Jahr Marie Josée Ta Lou. Ein Platz, den die Frau von der Elfenbeinküste gleich zweimal bei
den Olympischen Spielen in Rio belegte, als sie sowohl über 100, als auch über 200 Meter nur knapp an einer Medaille vorbeischrammte. Beim
INDOOR MEETING ist Ta Lou, deren persönliche Bestzeit über die 60 Meter bei 7,06 Sekunden liegt, ebenso wieder mit dabei wie Barbara Pierre.

Die 30-Jährige ist die amtierende Hallen-Weltmeisterin von der WM im vergangenen Jahr in Portland. Dort gewann sie den Titel in 7,02
Sekunden, nachdem sie schon im Vorlauf ihre persönliche Bestzeit auf glatte sieben Sekunden verbessert hatte. Mit Dina Asher-Smith, jetzt zum
dritten Mal beim Meeting am Start, gibt sich die amtierende 200 Meter-Europameisterin (Gold in Amsterdam) und EM-Zweite bei der
Hallen-EM 2015 in Prag, die Ehre.

Die Leichtathletik-Arena in der Messe Karlsruhe öffnet am Samstag ab 15:30 Uhr ihre Pforten. Bis zum Veranstaltungsbeginn gibt es im Foyer
Ost allerhand rund um Leichtathletik zu erleben. So steht beispielsweise Extremsportler Joey Kelly am Stand von Klaiber Markisen zur
Autogrammstunde bereit. Bequem können Leichtathletik-Fans mit dem Bus-Shuttle vom Hauptbahnhof Karlsruhe aus anreisen. Ab 15:10 Uhr fährt
alle Stunde ein Bus des Mobilitätspartners KVV zum INDOOR MEETING. Nach Veranstaltungsende geht es dann um 21.10 Uhr und 22:10 Uhr wieder zurück zum Hauptbahnhof. Für alle, die nicht zum INOOR MEETING kommen können, sendet EUROSPORT ab 18:30 Uhr live aus der Halle.