KSC vor Bochum: Thoelke bei der U23

KSC Bjarne ThoelkeKarlsruhe (mia). Die KSC-Fans, die sich zum Abschlusstraining des Karlsruher SC vor der Abreise nach Bochum im Wildpark versammelt hatten vermissten gleich einige Zweitligaprofis.

KSC-Coach Mirko Slomka hatte Bjarne Thoelke und Boubacar Barry in die Zweite Mannschaft für das Testspiel der U23 gegen den FK Pirmasens II (14 Uhr) abgegeben. Barry allerdings musste verletzt passen.

Booking.com

Auch Marcel Mehlem tritt gegen den Oberligisten Rheinland-Pfalz/Saar mit dem KSC II an.

Gute Chancen auf einen Einsatz beim VfL Bochum (Sonntag, 13.30 Uhr) hat indes neben den anderen Neuzugängen des KSC auch Oskar Zawada.

Der Stürmer, der gegen Bielefeld bereits einen Kurzeinsatz hatte, hat Blut geleckt. „Der Einsatz hat absolut Lust auf mehr gemacht, jedes Spiel ist wichtig. Deswegen sind wir Fußballer. Wir wollen jedes Spiel spielen“, so Zawada.

„Es ist einfacher für uns“

Für den Karlsruher Sport-Club hatte er sich vor allem auch wegen Trainer Slomka entschieden. „Er ist richtig gut. Er hat bei Schalke gearbeitet mit Manuel Neuer und vielen guten Spielern. Das ist schon etwas Besonderes, wenn du hier herkommst und weißt, der Trainer baut auf die jungen Spieler. Das ist jetzt eine gute Chance für mich“, erklärte er gegenüber abseits-ka.

Die Ansprache Slomkas sei toll. „Er sagt richtig viel und klar und zeigt es. Man müsste schon blind sein, um das nicht zu verstehen. Deshalb denke ich, dass es einfacher ist für uns.“

Einfach indes werde Gegner Bochum nicht sein. „In der Offensive sind sie sehr stark. Deswegen müssen wir hinten gut vorbereitet sein und dann schnell nach vorne spielen“, hofft er auf drei Punkte am Sonntag für die Badener.