Schwanitz holt Sieg im Kugelstoßen und knackt persönliche Bestzeit

Indoor Meeting Karlsruhe 2017Karlsruhe (mia). Beim Indoor Meeting Karlsruhe purzelten 2017 gleich im ersten Wettbewerb die Rekorde. Denn zum ersten Mal in der Geschichte des Karlsruher Meetings starteten die Kugelstoßerinnen.

Christina Schwanitz holte sich den Sieg und Meetingrekord im Kugelstoßen mit einer Weite von 18,41 Meter.

Booking.com

Sie hatte im ersten Versuch 17,41 Meter gestoßen und lag damit nach dem ersten Durchgang auf Platz zwei hinter der Siegerin von Düsseldorf Anita Marton, die auf 17,74 gekommen war.

Den zweiten Durchgang entschied Schwanitz für sich mit 18,30 Meter und knackte damit ihre persönliche Jahresbestleistung. Neun Zentimeter mehr als die Düsseldorf-Siegerin Marton brachten ihr Platz eins in dieser Runde. Im dritten Durchgang kam sie auf 18,20 Meter und auch im vierten konnte sie die 18.30 nicht knacken.

Mit 18.34 hatte Marton im fünften Versuch zwar kurz überholt, die stellte die Rangordnung mit ihrem 18,41 Meter-Wurf aber wieder her und übernahm die Spitze. Im sechsten Durchgang konnte sie keine der anderen vom Siegertreppchen stoßen.

„Der Sieg bedeutet Nervenstärke“, so Schwanitz, die sich für die „tolle Unterstützung“ durch das Publikum bedankte. 30 Zentimeter noch drauflegen zu können auf die Weite in Düsseldorf, freute Schwanitz besonders.

 

Jugendläufe

Beim 800 Meter U16-Finale siegte Lucia Arens mit 2:19.99 vor Laura Wilhelm und Henrike Mauersberger.Bei den U16-Männern siegte Philipp Kaltenmark mit 2:07.63vor Tim Hofmann und Lars Lawo.

Die Frauen U23 auf 1500 Meter führte Sybille Häring von der LG Region Karlsruhe mit 4:34:34 an.