KSC gewinnt Test in Worms – Elfmeterkiller Orlishausen

KSC Training 15 2 038Karlsruhe (mia). Der Karlsruher SC hat sein Testspiel beim Regionalligisten Wormatia Worms mit 2:0 gewonnen. Im 4:2:3:1 war der KSC in Worms gestartet, Stefan Mugosa bildete die Sturmspitze. Den ersten Torschuss gaben die Karlsruher nach rund einer viertel Stunde ab, Mugosa aber verfehlte noch das Tor.

Bald folgte die zweite Möglichkeit, allerdings aus dem Abseits heraus, Reese legte auf Mugosa, der an den Pfosten schoss (20.). Die erste Chance der Gastgeber kam durch Güclü in der 29, der das Tor von Keeper Dirk Orlishausen, aber verfehlte.

Booking.com

Im Gegenzug folgte das Tor für den KSC, Marvin Mehlem legte zu Enrico Valentini, der zum 1:0 für die Karlsruher einschießen konnte. Zur zweiten Halbzeit wechselte der KSC durch und brachte Martin Stoll, Hiroki Yamada, Grischa Prömel, Yann Rolim, Charis Mavrias, Marcel Mehlem und Oskar Zawada. Nur neun Minuten später musste Stoll wieder mit einer Verletzung an der Nase raus.

In der 64. Minute feierte Gaetan Krebs sein Comeback nach seinem Kreuzbandriss. Die Führung der Karlsruher aber rettete zunächst Dirk Orlishausen (66.), der einen Elfmeter von Worms parierte.

Das zweite Tor für den KSC markierte Yamada (78.) nach Vorlage von Marvin Mehlem und sorgte damit für den 2:0-Sieg des KSC.

KSC: Orlishausen – Kempe (46. Stoll/54. Marvin Mehlem), Gimber, Thoelke, Bader (46. Mavrias) – Kom, Meffert (46. Marcel Mehlem) – Valentini (46. Prömel), Marvin Mehlem (46. Rolim), Reese (46. Yamada) – Mugosa (46. Zawada)

KSC-Training