DFB nimmt Gelbe Karte für KSC-Profi zurück

Karlsruhe/Frankfurt (mia). Der DFB hat die Gelbe Karte für KSC-Verteidiger Jordi Figueras zurückgenommen. Der Karlsruher SC hatte Einspruch gegen die fünfte Gelbe Karte für den spanischen KSC-Profi erhoben.

Figueras hatte im Heimspiel der Karlsruher von Schiedsrichter Thorben Siewer die Karte in der 6. Minute erhalten, nachdem David Kinsombi seinen Gegenspieler gefoult hatte. Auf Hinweis des Assistenten hatte Siewer die Karte statt an Kinsombi an Figueras weitergegeben. Im Spielberichtsbogen hatte der Schiedsrichter ein Foulspiel vermerkt.

Booking.com

„Das war es aber nicht“, so KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer. Nun hat der DFB, der bis Dienstag den spanischen KSC-Fußballer noch als gesperrt aufführte, Figueras von seiner Liste gestrichen.

Somit ist er am Montagabend gegen St. Pauli spielberechtigt.