KSC: Droht Figueras eine Sperre wegen Spielmanipulation?

Karlsruhe/Pamplona (mia). Während KSC-Profi Jordi Figueras sich über die Streichung seiner gelben Karte freuen kann, soll laut spanischen Medienberichten neuer Ärger auf den Profi des Karlsruher SC zukommen.

Der KSC-Innenverteidiger hatte in Spanien noch ein mögliches Verfahren wegen des Vorwurfs der Wettmanipulation im Nacken.

Booking.com

Nun hat das Gericht in Pamplona laut spanischen Medienberichten einen Bericht veröffentlicht, nach dem auch Figueras angeklagt werden soll.

Es gebe Beweise, so der Bericht, dass Führungskräfte des Vereins Spieler  bezahlt hatten, um Spiele von Betis zu manipulieren.

Nach einer zweijährigen Untersuchung empfahl der Richter in Pamplona nun 18 der 29 verdächtigen Personen anzuklagen, darunter Jordi Figueras, der sich über seine Anwälte nun in Pamplona äußern muss.

KSC-Coach Mirko Slomka erklärte indes, dass er von dieser ganzen Sache nichts wisse.