Karlsruher erwarten gegen Limburg heißes Duell

Karlsruhe (ps). Zahlenspiele im Schlussspurt der Regionalliga Südwest: Sechs Spieltage vor Saisonende ist der Kampf um erste Verfolgerrolle voll entbrannt. Gleich fünf Teams liegen hinter Spitzenreiter Schwenningen fast gleichauf – unter anderem die KIT SC GEQUOS auf Rang vier und die EVL Baskets Limburg einen Sieg und einen Platz davor. Am Samstagabend könnten die GEQUOS einen wichtigen Schritt in Richtung Spitze machen. Durch einen Sieg mit mehr als drei Punkten Unterschied würden sie nicht nur gleichziehen, sondern auch den direkten Vergleich für sich entschieden. Dass das win hartes Stück Arbeit wird – daran sollte die Karlsruher allein das Hinspiel erinnern.

„Rebounds, vor allem Defensivrebounds werden ein wichtiger Faktor“, prophezeiht GEQUOS-Headcoach Jaivon Harris. Er spielt damit nicht nur auf die Statistik an, die sein Team in dieser Kategorie auf Rang zwei und Limburg auf Rang drei führt. „Wir haben im Hinspiel über drei Viertel einen guten Job gemacht. Im letzten Viertel haben wir zu viele zweite Chancen und einfache Würfe zugelassen. Das hat uns am Ende den Sieg gekostet“, sagt er. In einem unglaublich engen Duell Anfang November – allein in den letzten acht Minuten wechselte acht Mal die Führung – verloren die Karlsruher knapp mit 87:90.

Booking.com

Eine treibende Kraft der Baskets war zu diesem Zeitpunkt Center Martins Abele, der das Team allerdings wenig später in Richtung Koblenz verlassen hat. Limburg spielt mit einer kleinen, aber sehr effektiven Rotation. Mit Kevin Yebo, Timothy Weber, Julius Zurna und Dragan Sekelja sammeln gleich vier Starter mehr als 15 Punkte im Schnitt. Dazu kommt das Limburger Urgestein Justin Stallbohm mit gut acht Zählern pro Partie.

„Wir sind auf einem guten Weg und wollen spielerisch gar nicht viel verändern“, sagt Harris über die Taktik für das Spitzenspiel. „Wir müssen aggressiv spielen, den Ball nahe ans Brett bringen und Druck aus der Nahdistanz ausüben. Das schafft uns Räume für Würfe.“

Die Partie gegen die EVL Baskets Limburg startet am Samstag um 19.30 Uhr in Halle 1 des Sportinstituts am KIT (Engler-Bunte-Ring).