KSC II unterliegt in Ravensburg

Karlsruhe (ps). Die Oberligamannschaft des Karlsruher SC hat im ersten Auswärtsspiel des Jahres gegen den FV Ravensburg mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Für den KSC II traf David Veith.

Die Blau-Weißen begannen selbstbewusst und es gelang ihnen, die Ravensburger durch ein sehr waches und schnelles Spiel stetig zu fordern, so die Meldung des KSC. Für die erste gefährliche Möglichkeit sorgte in der 10. Minute von Tim Fahrenholz, der 22-Jährige schoss aus 25 Metern Entfernung allerdings knapp über die Latte.

Booking.com

Die Gastgeber waren in der 27. Minute erfolgreicher: Nach einem Freistoß köpfte Moritz Jeggle Ravensburg zur 0:1-Führung. Karlsruhe wiederum machte kurz vor der Pause noch einmal Druck, eine von Florian Henk ausgeführte Ecke wurde jedoch von der FV-Abwehr abgeblockt. Wenige Minuten später konnten auch Severin Buchtas Schuss und Oskar Zawadas Nachschuss vom Ravensburger Keeper Haris Mesic gerade noch aus der Luft gefischt werden und die Sartori-Elf ging mit einem knappen Rückstand in die Kabine.

Der Ausgleich folgte dann gut zehn Minuten nach dem Seitenwechsel: David Veith prüfte die Ravensburger Abwehr mit einem Schuss von der Strafraumgrenze aus und traf zum 1:1 in das kurze Eck des gegnerischen Kastens (56.). Sechs Minuten später folgte allerdings die Antwort der Ravensburger durch den zweiten Treffer: Nach einer langen Flanke mussten die Karlsruher das 1:2 durch Sebastian Reiner im Wiesental-Stadion hinnehmen. Die Gäste blieben gefährlich und spielten sich immer wieder Chancen heraus, allerdings fehlte auch in diesem Duell die letzte Durchschlagskraft, um den erneuten Ausgleich herbeizuführen. Die Schlussphase wurde dann noch einmal hektisch: Nach einem Foul an Samir Frank wurde FV-Kapitän Steffen Wohlfarth vom Schiedsrichter mit der roten Karte bestraft. So bestritt Ravensburg die letzten Minuten in Unterzahl, rettete den knappen Sieg jedoch trotzdem über die Zeit.

Der nächste Gegner kommt nun am Sonntag, den 5. März in den Wildpark: Die Karlsruher treffen dann auf die SpVgg Neckarelz.

KSC II: Stritzel, Stoll, Henk, Velic, Krätschmer (21. Luibrand), Grupp (80. Frank), Buchta, Fahrenholz, Veith, Kleinert, Zawada (55. Sprich)