Die BG kann doch noch gewinnen

Essen/Karlsruhe (ps). Basketball-Zweitligist BG Karlsruhe kann noch gewinnen. Mit 80:69 (21:23, 22:16, 20:17, 17:13) feierte das Team von Headcoach Torsten Daume bei ETB Wohnbau Essen den ersten Sieg nach zuletzt acht Niederlagen in Folge. „Der Sieg war sehr schön und superwichtig“, so Daume nach der Partie.

Dabei sah es zunächst gar nicht nach dem langersehnten Sieg für die BG aus, so die Pressemeldung der BG. Denn gleich in den ersten Minuten fabrizierten die Karlsruher Korbjäger drei Turnovers, die Essen zu verwerten wusste. Doch die BG fing sich schnell und spielte die restliche Partie sehr konzentriert und kontrolliert. Die Drangphasen der Hausherren konnten die Karlsruher gut abfangen und ihrerseits Akzente setzen.

„Jeder hat sich an seine Aufgaben gehalten“, lobte der Coach seine Mannschaft. So folgte auf die Essener Führung zu Beginn eine ausgeglichene Phase, in der sich zunächst keine der Mannschaften absetzen konnte. Doch Mitte des zweiten Viertels zog die BG davon und gab die Führung bis zum Ende nicht mehr ab.

Booking.com

„Wir haben es mit den Dreiern nicht übertrieben und auch auswärts den direkten Weg zum Korb gesucht“, beschreibt Daume das Erfolgsrezept. Der Sieg sei ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt gewesen, so Daume. Gleichwohl wisse jeder in der Mannschaft, dass dieser Sieg noch nicht die Rettung war. Deshalb bleibe die Spannung im Team hoch, um auch am Sonntag gegen Nürnberg zu gewinnen. „Wenn wir da weitermachen, wo wir in Essen aufgehört haben, dann klappt es auch am Sonntag mit dem Heimsieg“, verspricht Daume.

Für die BG spielten: Andre Calvin (18 Pkt/5 Reb), Rouven Roessler (12/5), Lamont McIntosh (12/0), Andreas Büchert (10/4), Jeremy Black (8/9), Brockeith Pane (8/0), Willie Bannister (6/2), Tim Schwartz (4/3), Oliver Komarek (2/0), Nils Menck