KSC II siegt klar gegen Neckarelz

Karlsruhe (ps). Nach einer souveränen Vorstellung gelang dem Oberliga-Team des Karlsruher SC am Sonntagnachmittag ein deutlicher 5:0-Sieg gegen Tabellenschlusslicht SpVgg Neckarelz. Für die Blau-Weißen trafen Oskar Zawada, Severin Buchta, Kai Kleinert und Pius Krätschmer, so die Meldung auf ksc.de.

Gegen Neckarelz trat das Karlsruher Team mit einigen Spielern aus dem Profikader an: Tim Grupp, Martin Stoll, Marcel Mehlem, Boubacar Barry, Fabian Reese, Gaétan Krebs und Oskar Zawada liefen in der Startelf des  KSC II auf, das Tor hütete am Sonntagnachmittag René Vollath.
Voller Ehrgeiz und Wille starteten die Gastgeber so in die Partie und ließen schon bald keine Zweifel mehr daran, wer in diesem Spiel als Sieger vom Platz gehen sollte. Bereits in der 6. Minute ging der KSC II in Führung: Durch einen schön herausgespielten Spielzug über Tim Grupp und Kai Kleinert vollstreckte Oskar Zawada zum 1:0 im Wildpark. Wenig später folgte der nächste Treffer: Severin Buchta erhöhte in der 14. Minute nach Vorlage von Tim Grupp auf 2:0.
Per Kopfball in der 39. Minute traf Oskar Zawada dann zum zweiten Mal in dieser Partie und schoss die Karlsruher zum 3:0-Halbzeitstand dieses Duells.

Booking.com

Das Offensivspiel der Blau-Weißen flachte dann im zweiten Durchgang etwas ab, durch viel Ballbesitz blieb die Mannschaft von Stefan Sartori jedoch trotzdem das spielbestimmende Team. Chancen für Karlsruhe blieben aber auch in der zweiten Halbzeit nicht Mangelware: Boubacar Barrys Schuss traf einen gegnerischen Spieler noch auf der Linie, Krätschmer und Buchta trafen beide jeweils an die Latte des Kastens von Neckarelz.
Mit dem nächsten Tor klappte es dann aber in der 69. Minute, als Kai Kleinert per Weitschuss aus 30 Metern Entfernung souverän zum 4:0 traf. Ein weiterer langer Schuss von Pius Krätschmer, der den Ball in der 87. Minute in die linke Ecke des gegnerischen Tors platzierte, führte dann schließlich zum 5:0-Endstand der Partie in Karlsruhe.

Das nächste Spiel des KSC II steht am Samstag, den 11.03.2017 an, dann gastieren die Badener beim SV Sandhausen II.

KSC II: Vollath, Hoffmann, Stoll, Grupp (68. Veith), Krebs, Kleinert, Reese, Buchta, Mehlem (76. Krätschmer), Zawada (76. Luibrand), Barry (68. Weizel)