KSC U19 holt Punkt und klettert auf Nichtabstiegsrang

Karlsruhe (mia).  Die U19 des Karlsruher SC hat gegen den SC Freiburg beim 1:1-Unentschieden einen wichtigen Punkt geholt. Mit dem Punkt sowie den Ergebnissen auf den anderen Plätzen klettert der KSC in der A-Junioren-Bundesliga aktuell auf einen Nichtabstiegsplatz.

Die Karlsruher waren gut im Spiel, konnten aus ihren Möglichkeiten aber zunächst nichts machen. Nach 15 Minuten war es Robin Fellhauer, der den Schuss von Valentino Vujinovic klären wollte und ihn ins eigene Tor zur KSC-Führung lupfte.

Booking.com

Weiter waren es die KSC-A-Junioren, die besser im Spiel waren, durch einen Fehler aber Freiburg ins Spiel brachten. Luca Herrmann (29.) kam frei zum Schuss und traf zum Ausgleich. Kurz vor Abpfiff kam der KSC gleich drei Mal gefährlich vor den Kasten des SCF, konnte aber erneut den Ball nicht im Tor unterbringen.

Er könne mit dem Punkt leben, so KSC-Coach Lukas Kwasniok. Denn wenn der KSC bisher kurz vor Abpfiff einen Punkt in Händen hielt, verloren die Karlsruher die Partie noch unglücklich.

Nun geht es in die dreiwöchige Pause in der A-Junioren-Bundesliga. Im Anschluss wollen sich die Karlsruher weiter nach oben kämpfen, um dem Abstieg sicher zu entgehen.

KSC U19 vs SC Freiburg