Sara Baradaran vom PSV Karlsruhe auf dem Weg zur Karate-WM

Karlsruhe (ps).  Vom 17. bis 19. Oktober finden in Tokio die Weltmeisterschaften im JKA-Karate statt. (Es handelt sich dabei um traditionelles, japanisches Karate).
Der deutsche Nationalkader fliegt schon am 13. Oktober nach Tokio und bereitet sich dort auf die anstehenden Wettkämpfe vor.

Mit dabei ist auch eine Karlsruher Sportlerin, Sara Baradaran vom Polizeisportverein. Sie ist für zwei Disziplinen (Kata Einzel und Kata-Team mit Jeanette Bellhäuser und Melissa Rathmann) nominiert und hat sich in den vergangenen Wochen beim PSV gemeinsam mit ihrem Trainer Matteo Guerra intensiv auf die Wettkämpfe vorbereitet.

Booking.com

 

„Ich bin sehr glücklich und stolz darüber, an einer WM in Tokio, im Ursprungsland des Karate-Do, teilnehmen zu dürfen“ sagt die 22-Jährige, die gerade ihren Bachelor in Biologie an der Uni Würzburg abgeschlossen hat. „Es ist eine große Herausforderung für mich, aber ich werde mein Bestes geben und hoffe auf gute Resultate.“