KSC U19-Coach: DFB-Prüfung absolviert – Stuttgarter Kickers kommen in den Wildpark

Karlsruhe (mia). Nach der bitteren 4:0-Niederlage der U19 des Karlsruher SC in Nürnberg, heißt es am Samstag für die Truppe von KSC-Coach Lukas Kwasniok, die Stuttgarter Kickers im Wildpark zu schlagen.

Tabellen-12. KSC gegen das Stuttgarter Ligaschlusslicht der A-Junioren Bundesliga Süd heißt es am Samstag, 13 Uhr. Abstiegskampf pur.

Booking.com

„Es ist fast unsere Pflicht einen Dreier einzufahren. Die nächsten drei Spiele haben wir unmittelbare Konkurrenten.“

Die KSC U19 habe es in der eigenen Hand, auch wenn die Situation schwierig ist. „Der erste Teil des Weges zum Glück ist, aufzuhören zu jammern.“

Man werde nun auch viel mit der U17 trainieren, um Druck hineinzubringen und eventuell auch einige Spieler aus der u17 einzusetzen. „Unser Anspruch muss es sein die Kickers zu schlagen.“ Die hatten eine gute Rückrunde gespielt bisher. „Aber ich hoffe, dass ihnen mit der Niederlage gegen Freiburg der Stecker gezogen wurde und der Saft ausgegangen ist.“

Die Kickers haben sieben Punkte Rückstand auf den KSC. Ob zuhause oder nicht, für den KSC steht der Pflichtsieg am Samstag ins Haus, hofft man auch auf zahlreiche Zuschauer, die einen unterstützen.

Kwasniok, der gerade seine Eignungsprüfung für den DFB-Trainerlehrgang absolviert hat, hat ein ganz gutes Gefühl für die Aufnahme beim Trainerlehrgang. Aber nun heiße es abwarten, ob er den Zuschlag bekomme. Grundtenor nach der Prüfung war: Er sei eine echte Type. Von 59 Bewerbern, die die Prüfung absolvierten, werden 24 am Ende genommen.