KSC U17: Eichner will Platz drei halten

Karlsruhe (mia). Seit Dienstagabend ist für KSC-U17-Co-Trainer Christian Eichner vieles anders. Als der neue Coach des Karlsruher SC Marc Patrick Meister  anrief und sagte, er wolle ihn mit im Team der Zweitligaprofis haben, hieß es, Zweite Liga und B-Junioren unter einen Hut zu bekommen.

Am morgigen Samstag steht nun die erste Partie der U17 beim Ligaschlusslicht Kickers Offenbach an. „Natürlich hat die Vorbereitung ein bisschen unter den Ereignissen der Woche gelitten „, so Eichner. Um beides zu verbinden, werde man die nächsten Wochen gemeinsam mit der U19 des KSC trainieren. Die U19 und die U16  des KSC müssen den Klassenverbleib schaffen und so wird die U19 Spieler von der U17 bekommen.

Booking.com

„Aber den Anspruch haben wir auf jeden Fall, mit der U17 beim Tabellenletzten die Partie zu gewinnen, um wieder in die Spur zu kommen nach dem unglücklichen Bayernspiel.“ In den letzten Wochen konnte sich die U17 nicht belohnen. „Aber die Jungs haben es verdient Dritter zu bleiben“, hofft Eichner.