KVL: Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord

Quelle: KVL/fr4
KVL Männer v.l.hinten: Sandro Zieger, Hermann Lepold, Oscar Sellner, Erich Smasal, Matthias Michalske
vorn von links: Richard Wolfschläger, Stefan Seitz, Florian Remiger, Christian Cunow

Karlsruhe (ps). Aller guten Dinge sind drei sagt ein altes Sprichwort.  Und bei den KVL Männern ist die Freude riesig. Beim dritten Anlauf ist der Aufstieg in die 2. Kegel-Bundesliga endlich geschafft.

Die Aufstiegsspiele fanden am 8. April in Bamberg statt. In zwei spannenden Spielen sicherte sich der KVL den zweiten Platz nach dem SC Luhe-Wildenau mit 6817 Kegeln und sind somit Aufsteiger.

Booking.com
  1. SC Luhe-Wildenau 6887 Kegel, 2. KV Liedolsheim 6817, 3. KV Mutterstadt 6729
    Luhe-Wildenau und Liedolsheim stiegen auf.

Richard Wolfschläger krönte sich noch selbst mit einer neuen persönlichen Bestleistung und der Tagesbestleistung von 626 Kegeln.