U16 Junioren beim DFB-Länderpokal

Duisburg/Karlsruhe (ps). Vom 4. bis 9. Mai spielt die badische U16-Auswahl in Duisburg gegen die bundesweite Konkurrenz. Dabei geht es auch darum, die Sichter des DFB auf sich aufmerksam zu machen.

„Wir spielen natürlich teamorientiert, aber im Grunde geht es für jeden Einzelnen um eine Nominierung für die U-Nationalmannschaften“, betont Verbandssportlehrer Rainer Scharinger. Als Mannschaftsergebnis werde natürlich immer einer der vorderen Plätze angestrebt. Das könnte dieses Mal allerdings schwer werden, befürchtet Scharinger: „Durch Schulprüfungen und geballtes Verletzungspech müssen wir auf einige Spieler verzichten. Aber die Jungs werden alles geben.“

Booking.com

Ausgerechnet die beiden freundschaftlich verbundenen badischen Auswahlen wurden für das erste Spiel gegeneinander ausgelost. Es heißt also erst gemeinsam im Bus sitzen, dann auf dem Platz gegeneinander kicken.

Auswahltrainer Christian Klein hat diesen Kader nominiert:

Kevin Arnold, SV Waldhof Mannheim

Maximilian Fesser, SV Sandhausen

Nico Fritsch, TSG 1899 Hoffenheim

Max Geschwill, TSG 1899 Hoffenheim

Tim Herm, Karlsruher SC

Ian Hoffmann, Karlsruher SC

Jeremiah Kasteleiner, Karlsruher SC

Joshua Keßler, TSG 1899 Hoffenheim

Daniel Klein, TSG 1899 Hoffenheim

Benedikt Landwehr, TSG 1899 Hoffenheim

Paul Löhr, Karlsruher SC

Tidiane M´Baye, TSG 1899 Hoffenheim

Jannis Rabold, Karlsruher SC

Lukas Schappes, TSG 1899 Hoffenheim

Abdul Simsek, Karlsruher SC

Marcello Tripi, TSG 1899 Hoffenheim