TVK: Schwere Aufgabe für Job-Team in Hardheim

Karlsruhe-Knielingen (ps). Beim samstäglichen „Ausflug“ geht es für die Badenliga-Handballer des TV Knielingen zum heimstarken TV Hardheim (19:30 Uhr, Walter-Hohmann-Schulsporthalle). Verteidigung der Tabellenführung heißt dabei die Mission der Fächerstädter.

Der letztjährige Aufsteiger aus dem Badischen Nord-Osten konnte im bisherigen Verlauf seiner zweiten Badenliga-Saison besonders in heimischer Halle überzeugen. Nur gegen das Top-Team aus Viernheim gab man beide Punkte zuhause ab. Zuletzt mussten die Gastgeber allerdings beim 22:22 gegen Neuthard überraschend einen weiteren Zähler gen Süden ziehen lassen. Der TV Hardheim rangiert aktuell auf Rang sechs und könnte mit einem Punktgewinn weiter Kontakt zu den Spitzenteams halten. Die Erftäler, die das dritte Heimspiel in Folge absolvieren, möchten zu gerne den Klassenprimus schlagen. Zuletzt konnten die Männer aus dem Karlsruher Westen ihre Anhänger aber durchweg überzeugen, auch wenn man nicht immer 60 Minuten volle Leistung abrief. Nur eine gute Knielinger Halbzeit wird in Hardheim mutmaßlich nicht ausreichen.

Booking.com

Tobias Job, Trainer des Tabellenführers, möchte mit seiner Mannschaft weiter ungeschlagen bleiben. Das dürfte für seine Aktiven zu einer anspruchsvollen Aufgabe werden. „Es erwartet uns eines der schwersten Auswärtsspiele. Zum einen weil das Publikum dort sehr zahlreich und engagiert ist und richtig Stimmung macht. Zum anderen, weil wir auf eine sehr gute Mannschaft treffen, die uns alles abverlangen wird. Dementsprechend müssen wir dort eigentlich mehr als 100% abrufen, um die Punkte mitzunehmen. Wichtig wird auch sein, gerade bei der Atmosphäre dort, stets kühlen Kopf zu bewahren.“, erklärt Job. Personell hofft er mit der Rückkehr des bisher verletzungsbedingt fehlenden Frederik Spoden aus dem Vollen zu schöpfen. Der Knielinger Trainer hofft dabei auch auf den einen oder anderen seiner Spieler, der unter der Woche „kränkelte“.