KSC-Frauen und Wetzlar steigen in die Bundesliga auf

Karlsruhe (ps). Die äußeren Bedingungen hätten nicht besser sein können um die fabelhafte Saison der U17-Juniorinnen des Karlsruher SC abzuschließen. Rund 600 Zuschauer sahen bei bestem Wetter und idealen Platzverhältnissen ein tolles Fußballspiel gegen den FSV Wetzlar. Von Beginn an gaben die Gäste des KSC ein hohes Tempo vor, spielten Sie am gestrigen Tag doch noch um den Aufstieg.

Der KSC stellte sich aber schnell auf das Spiel der Gäste ein und konnte dann sogar in der 9. Minute durch ein kurioses Eigentor in Führung gehen. Der Treffer gab dem KSC aber nicht die gewohnte Sicherheit. So waren es die Gäste, die in der Folgezeit sich Chancen erarbeitetet und in der 16. Minute den verdienten Ausgleich erzielen konnten. Es entwickelte sich ein temporeiches Spiel. Beide Mannschaften konnten aber die herausgespielten Chancen nicht mehr in einen Treffer ummünzen, so der Bericht des KSC.

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

Der zweite Durchgang begann gleich mit einer Riesenchance für die Karlsruherinnen. Lediglich die Latte stand dem erneuten Führungstreffer im Weg. Die Gäste übernahmen dann aber wieder das Spiel und wollten mit einem weiteren Treffer den Aufstieg klarmachen. Die KSC-Defensive hatte einiges zu tun verhinderte aber im Kollektiv einen weiteren Treffer.

Die sich bietenden Kontermöglichkeiten der Gastgeber verpufften an der starken FSV-Abwehr. Nach rund 70 Minuten merkte man beiden Teams an, dass bei den heißen Temperaturen die Kräfte deutlich nach liesen. Die Zuschauer feuerten beide Mannschaften noch einmal lautstark an und sorgten für eine tolle Stimmung. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden. Nach dem Schlusspfiff wurde auf beiden Seiten ordentlich gefeiert, da der FSV Hessen Wetzlar mit dem Unentschieden ebenfalls das Ticket für die Bundesliga löste.

„Ein großes Dankeschön an alle Zuschauer für Unterstützung am gestrigen Tag. Es war der angemessene Rahmen nach dieser tollen Saison für unsere U17-Juniorinnen. Herzlichen Dank an alle Eltern und Helfern die für den reibungslosen Ablauf gesorgt haben und dem lautstarken Support aus dem „Fanblock“.“

Hier geht es zur Galerie zum Spiel