KSC: Beeindruckende Kulisse zum Trainingsauftakt

Karlsruhe (mia). Als KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer den Trainingsplatz betrat, war er sichtlich beeindruckt von den Fans des Karlsruher SC, die sich rund um Platz zwei drängten, um das neue KSC-Team für die Dritte Liga zu begutachten.

Die rund 2500 KSC-Fans spendeten dem neuen Team nicht nur beim Einlaufen auf den Platz Applaus, sondern auch beim Drehen seiner ersten Runden auf dem Rasen. Während sich Kreuzer auf den Rasen gesellte, stand KSC-Präsident Ingo Wellenreuther für Selfies zur Verfügung.

Booking.com

Im Anschluss ans Warmmachen ging es für die KSC-Profis ans Passspiel. Der Ball stand wie von Coach Meister versprochen im Vordergrund.

Nach dem Training standen die, vom großen Andrang beeindruckten Fußballer, für Selfies und Autogramme zur Verfügung.

Aktueller KSC-Kader

Zwar fehlte KSC-Coach Marc-Patrick Meister noch der ein oder andere Profi, wie Fabian Schleusener oder der angeschlagene Marcel Mehlem, in den kommenden Tagen dürfen sich die KSC-Fans dann aber auf folgendes KSC-Team freuen:

KSC Neuzugänge: Nathaniel Amamoo, Malik Kaarahmet, Benjamin Uphoff, Andreas Hofmann, Alexander Siebeck, Marc Lorenz, Dominik Stroh-Engel, Kai Bülow, David Pisot, Burak Camoglu, Anton Fink, Jonas Föhrenbach und Marvin Wanitzek und Fabian Schleusener kamen von extern. Severin Buchta, Marcel Mehlem und Florent Muslija sind interne Neuzugänge.

„Alte“ Spieler mit bestehenden Verträgen: Marvin Mehlem, Sebastian Gessl, Dirk Orlishausen, Martin Stoll, Dennis Kempe, Matthias Bader, Oskar Zawada, Vadim Manzon, Tim Fahrenholz, Valentino Vujinovic und Boubacar Barry.

Rene Vollath und Ylli Sallahi sollen verkauft werden und trainieren nicht mit.

Fahrenholz trainiert bei der U23 mit.

Kai Luibrand wird dafür mit den Profis mit trainieren.

[adrotate banner=“47″]

 

KSC Auftakttraining: