BG will den Rittern den Spaß verderben

Karlsruhe (ps). Basketball-Zweitligist BG Karlsruhe empfängt am Samstag, 22. Februar, den VfL Kirchheim Knights. Tip off in der Karlsruher Europahalle ist um 19 Uhr, so die BG in einer Pressemeldung. Das Hinspiel am ersten Saisonspieltag in Kirchheim hatte das Team von Headcoach Torsten Daume gewonnen (84:82).

Und es sollte für lange Zeit der einzige Sieg der Karlsruher bleiben. Erst am elften Spieltag war die BG beim Auswärtssieg in Leverkusen wieder erfolgreich (78:75). Bei den Rittern verlief die Saison bislang erfreulicher: Zwölf Siege aus 23 Partien sorgen für eine knapp positive Bilanz. Folglich stehen die Kirchheimer auch auf einem Play-off-Platz.

Booking.com

Und den wollen sie auch bis Ende März halten. Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Ehingen (64:76) und Jena (76:96), gewannen die Teckstädter vergangenen Sonntag gegen Magdeburg mit 90:76. „Der Spaß kehrt zurück“, betitelten die Knights entsprechend die Pressemitteilung zu diesem Erfolg. Diesen Spaß will die BG den Rittern natürlich unbedingt verderben. Leicht wird dies nicht. Schließlich treten die beiden Teams mit gänzlich unterschiedlichen Voraussetzungen gegeneinander an: auf der einen Seite die Gäste mit einem Sieg im Rücken und der Aussicht auf die Play-off-Teilnahme, auf der anderen Seite die BG mit einer bitteren und unnötigen Niederlage gegen Nürnberg und dem Abstiegsgespenst in den Köpfen.

Kirchheim verfügt über eine kampfstarke Mannschaft und für BG-Coach Torsten Daume einige bekannte Spieler aus seiner Heidelberger Zeit, wie zum Beispiel Sebastian Adeberg oder Björn Schoo. „Kirchheim hat die Probleme aus dem letzten Jahr abgestellt und ist von der Spielweise mit Nürnberg vergleichbar“, beschreibt Daume den Gegner. „Das wird ein offenes Spiel.“ Hoffentlich mit einem positiveren Ausgang wie am vergangenen Sonntag.