Baden Racing: Turfsplitter Tag 1 der Große Woche

wettstar.de – Legends-Rennen am 26.08.2017 Renntag in Baden-Baden.
Quelle Baden Racing

Baden-Baden / Iffezheim (ps). „Die Rennbahn ist ein internationales Aushängeschild unserer Stadt“, sagte die Baden-Badener Oberbürgermeisterin Margret Mergen beim traditionellen Empfang im Spielcasino der Kurstadt am Freitagabend vor dem Beginn der GROSSEN WOCHE auf der Galopprennbahn Baden-Baden – Iffezheim. Obwohl sie am Samstag Geburtstag hatte, kam sie zu den Rennen als Gast der Sparkassen Finanzgruppe, die seit 20 Jahren die Rennen unterstützt.

Ein ganz besonderer Gast bei der Sparkasse war der Turner Andreas Toba, der bei den Olympischen Sommerspielen 2016 trotz eines Kreuzbandrisses seine Übung am Pauschenpferd turnte und so entscheidend mithalf, dass das deutsche Team ins Mannschaftsfinale einzog. Als „Hero de Janeiro“ erhielt Toba viele Auszeichnungen, darunter den Bambi-Publikumspreis und bei der „Sportler des Jahres“-Wahl in Baden-Baden den Sparkassenpreis für sportliche Vorbilder.

Booking.com

 

[adrotate banner=“47″]

 

Das war ein Auftakt nach Maß für die Iffezheimer Trainingszentrale. Carmen Bocskai, seit Wochen in großer Form in Frankreich aktiv, hat mit der dreijährigen Stute Aothea am Samstag das neue welle Auftaktrennen gewonnen. „Das war mein erster Jahressieg in Deutschland, insgesamt habe ich 2017 schon 18 gewonnen.“*

Am Eröffnungstag gab es auch eine Premiere in Iffezheim, das Wettstar.de Legends-Rennen mit ehemaligen Aktiven. Die bekanntesten der acht Reiter belegten die ersten Plätze: Es siegte William Mongil vor Georg Bocskai und Lennart Hammer-Hansen. „Es hat großen Spaß gemacht“, freute sich William Mongil, der den achtjährigen Wallach Attalos zum Erfolg steuerte. „Das war A plus plus.“

Bethany Baumgardner hat mit der fünfjährigen Stute Rose of Eden den Preis von Georgenthal/Thüringer Wald gewonnen – ein Rennen für Amateurreiterinnen, das Teil der Longines World Fegentri Championship for Lady Riders ist. Sonja Daroszewski gelang zum Abschluss des Renntages der Erfolg im dritten Wertungslauf des Nachwuchsförderpreises der Mehl-Mülhens Stiftung auf dem sechsjährigen Wallach Perfect Swing. In der Gesamtwertung Marco Casamento mit elf Punkten vor Daroszewski, Lilly Engels und Robin Weber mit je acht Punkten.

Am Eröffnungstag wurden 9.100 Zuschauer gezählt. Der Wettumsatz in den acht Rennen betrug  402.832 Euro, das sind pro Rennen 50.354 Euro.