KRK: Leah Grießer zieht sich Kieferbruch zu

Karlsruhe (ps). Nur wenige Tage vor dem DTL-Finale in Karlsruhe zog sich KRK-Turnerin Leah Grießer am heutigen Dienstag einen Kieferbruch zu. Die Kunstturn Region Karlsruhe wird für den Rest der Bundesligasaison auf WM-Teilnehmerin Grießer verzichten müssen.

Die 16-Jährige aus dem Karlsruher Stadtteil Neureut zog sich am Dienstag im Training einen Kieferbruch zu und wird mindestens vier bis sechs Wochen ausfallen. „Eigentlich sah die ganze Aktion überhaupt nicht gefährlich aus. Aber sie hat sich dabei wohl unglücklich selbst mit dem Knie im Gesicht getroffen“, erklärte Cheftrainerin Tatjana Bachmayer den missglückten Balkenabgang ihres Schützlings. 

Booking.com

Grießer wird damit weder für den letzten Bundesligawettkampf in Chemnitz am Wochenende noch für das DTL-Finale in der Karlsruher dm-Arena am 22. November zur Verfügung stehen.