DRL-Kader nimmt Formen an / Hochklassiger Ringsport garantiert

William Harth (rot, SV Germania Weingarten) gegen Gennadij Cudinovic (blau, KSV Köllerbach) Quelle: SVG-Medienpool

Karlsruhe (ps). Schon seit einigen Monaten läuft die Kaderplanung bei Germania Weingarten. Auch wenn bislang nur wenige Personalentscheidungen an die Öffentlichkeit gelangt sind, sieht man sich in Weingarten für die kommende Saison in der Deutschen Ringerliga gut gerüstet. Wichtig war den Verantwortlichen, auch in Zukunft Sportler zu präsentieren, die in Weingarten bestens bekannt sind und zur Identifikation des Ringsportpublikums mit der neuen DRL-Mannschaft beitragen sollen.

Neben bekannten Gesichtern aus der Mannschaft des ehemaligen Bundesligisten SV Germania Weingarten e.V., sind auch aus der Bundesliga bekannte Spitzenringer zum neu formierten Team vom Walzbach hinzugestoßen. In dieser und der Folgewoche werden wir die Sportler vorstellen, die zusammen mit Germania Weingarten das neue spannende Projekt „DRL“ angehen wollen.

Booking.com

Mit Georg und William Harth bleiben zwei absolute Leistungsträger der vergangenen Jahre dem Ringsport in Weingarten treu. Die beiden Sportsoldaten sollen im neuen Team wichtige Stützen werden und sind als Stammringer fest eingeplant. Georg Harth wird wie gewohnt die Gewichtsklasse bis 75 kg im freien Stil belegen. Dagegen ist William Harth ausschließlich für die Gewichtsklasse bis 98 kg im freien Stil vorgesehen, die in der DRL sowohl in der Vorrunde als auch in der Rückrunde gerungen wird. Vornehmlich in die Gewichtsklasse bis 66 kg im griechisch-römischen Stil wird Dustin Scherf aufrücken. Der sympathische Leipziger, der sich in Weingarten pudelwohl fühlt, teilt sich diese Gewichtsklasse mit einem Neuzugang, der in Kürze bekannt gegeben werden wird. Johnny Panait hingegen wird sein Können auf den DRL-Matten in Zukunft eine Gewichtsklasse höher zeigen. Da er inzwischen seit sechs Jahren in Weingarten lebt und arbeitet, darf er in der kommenden DRL-Saison als Deutscher starten.

 

[adrotate banner=“47″]

Neben den erfreulichen Neuigkeiten im sportlichen Bereich, gibt es auch im Marketing-Bereich positive Signale zu vermelden. „Nahezu alle Sponsoren haben ihr Engagement für die DRL zugesagt und stehen auch in nicht einfachen Zeiten hinter uns“, freut sich die Geschäftsführerin der GERMANIA Sportbetriebs-GmbH, Sandra Kemm.

Die Saison startet am 30. September mit einem Heimkampf gegen Schifferstadt in der Mineralix-Arena. Dort wird Germania Weingarten bereits gefordert sein, denn wie aus Insiderkreisen zu verlauten ist, haben es die Schifferstädter Verantwortlichen geschafft, eine hervorragende Mannschaft zusammenzustellen. Ähnliches hört man auch aus Nendingen, Ispringen und Eisleben. Wir sind gespannt, wie die Kader in der Premierensaison der DRL aussehen werden! Alle Kader werden voraussichtlich Mitte September auf der Webseite der DRL (ringerliga.de) veröffentlicht.