KSC-Profi auf dem Weg zur U17-WM in Indien

KSC Training Malik Karaahmet

Karlsruhe (mia). Dem ein oder anderen Fan des Karlsruher SC mag es aufgefallen sein, dass KSC-Spieler Malik Karaahmet nicht nur beim Spiel in Neckarelz, sondern auch im Training fehlte.

Keine Verletzung hat ihn aber aus dem Training genommen, sondern vielmehr eine „große Ehre“ für den deutsch-türkischen Profi. Für die türkische U 17-Nationalmannschaft geht es für den 17-jährigen Nationalspieler Karaahmet am Freitag nach Indien zur U 17 Weltmeisterschaft.

Booking.com

Bereits am 6. Oktober geht es für Karaahmets Elf gegen Neuseeland ins erste Gruppenspiel.

 

[adrotate banner=“47″]

 

„Es ist eine Ehre für ihn und bringt ihn weiter“, erklärte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer über Karaahmet. Am 15. September geht die Reise für die türkische U17 los. Zuvor stehe für den KSC-Profi die Vorbereitung an. So sind unter anderem diverse Impfungen für die WM in Indien Pflicht.

Bereits in Kroatien bei der Europameisterschaft hatte KSC-Spieler Karaahmet, damals noch in Frankfurt unter Vertrag, drei Tore geschossen. „Gut für die Weiterentwicklung“, befindet Kreuzer und hofft dies auch für den Aufenthalt in Indien, für den ihm der KSC sozusagen frei gibt.

Die letzten Einheiten hatte Karaahmet bei der U23 des KSC absolviert und wurde auch in der Oberliga eingesetzt.