KSC-Frauen gewinnen deutlich und verdient

Karlsruhe (ps). Einen deutlichen und in dieser Höhe auch verdienten 4:0-Sieg erzielte das Frauen-Oberligateam des Karlsruher SC gegen den VfL Sindelfingen Ladies II, so die KSC-Frauen in ihrer Pressemeldung.

Einen perfekten Start erwischten die Gäste aus Karlsruhe. Bereits nach drei Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt als ein verunglückter Klärungsversuch im 16er an die Hand einer VfL-Akteurin sprang. Den fälligen Elfmeter verwandelte KSC-Spielerin Laura Bertsch sicher zur frühen Gästeführung. Der KSC übernahm im Anschluss das Spielgeschehen und hatte, wie auch schon gegen Derendingen, die Oberhand in den Zweikämpfen.

Booking.com

 

[adrotate banner=“47″]

Von den Gastgebern sah man im ersten Spielabschnitt keine gefährliche Aktion nach vorne. Die wenigen Angriffe stoppten die Karlsruherinnen im Verbund. In der 29. Minute schloss Pia Nagel einen tollen Angriff zur verdienten 2:0 Führung ab. Noch vor der Pause hatten die Karlsruherinnen bei zwei weiteren klaren Möglichkeiten die Chancee, die Führung auszubauen – blieben aber im Abschluss zu ungenau.

Die Karlsruherinnen stellten sich nach der Pause auf einen Sturmlauf der Gastgeber ein. Doch nicht der VfL sondern der KSC bestimmte weiter das Spielgeschehen. Zwar zeigte sich Sindelfingen etwas Offensiver eingestellt, klare Torchancen blieben aber aus. Die Karlsruherinnen blieben vor allem über die beiden Außen gefährlich, lediglich der letzte Pass fand keinen Abnehmer. Die blau-weißen spielten weiter auf den dritten Treffer und schalteten keinen Gang zurück. Mit einer tollen geschlossenen Mannschaftsleistung lies man dem Gegner an diesem Tag keine Chance. So belohnte sich der KSC mit den Treffern Nr. 3 und 4 in den letzten 10 Minuten. Zuerst nutze Janita Rothermel einen Torwartfehler zum vorentscheidenden dritten Treffer ehe Lena Kasprzyk mit einen Distanzschuss den Endstand markierte.

Am kommenden Wochenende ist das Team spielfrei und begrüßt dann am 08.10. den TSV Tettnang. Das Spiel findet um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Wildpark statt.