Duell der Aufsteiger für die KIT SC Gequos

Karlsruhe (ps). Duell der Aufsteiger heißt es gleich am zweiten Spieltag der ProB in Karlsruhe: Die KIT SC GEQUOS empfangen die EN Baskets Schwelm zum ersten ProB-Heimspiel ihrer jungen Vereinsgeschichte. Abgesehen von der offiziellen Bezeichnung „Aufsteiger“ verbindet die GEQUOS allerdings mit ihren Gästen wenig. Schwelm ist alles andere als ein Liga-Neuling. Sechs Jahre lang spielten die Baskets zwischen 2010 und 2016 in der ProB. Nach einem kurzen Intermezzo in der Regionalliga sind die wieder da – und haben sich gleich mit einem Erfolg am ersten Spieltag zurückgemeldet, so die Pressemeldung der KIT SC Gequos.

Die Mannschaft um den überragenden US-Guard Christopher Hortmann gewann gegen den BBC Coburg mit 80:71. „Schwelm hat eine Menge Power in der Offensive. Sie werden schnell spielen und uns mit ihrer Defensive unter Druck setzen, um einfache Punkte zu erzielen“, sagt GEQUOS-Headcoach Jaivon Harris. Wie die Karlsruher lieferte auch Schwelm – abgesehen von den 32 Punkten von Hortmann – im ersten Spiel eine ausgeglichene Teamleistung.

Booking.com

 

[adrotate banner=“47″]

 

Die GEQUOS wollen zuhause an einige gute Ansätze aus der Partie in Leverkusen anknüpfen. Der Aufsteiger hatte beim Mitfavoriten lange Zeit geführt und musste sich erst nach Verlängerung geschlagen geben. „Wir haben stark gespielt, trotzdem wirkten wir nervös“, sagt Harris. „Wir müssen daran arbeiten, unsere Angriffe besser zu Ende zu spielen und besser auf den Ball aufzupassen. Ganz allgemein müssen wir etwas smarter auftreten.“

Sprungball ist am Samstag um 19.30 Uhr in Halle 1 des Instituts für Sport und Sportwissenschaft am KIT (Engler-Bunte-Ring). Tickets gibt es unter www.kitsc-gequos.de.