Köln zu stark für Karlsruhe: LIONS unterliegen den RheinStars

Karlsruhe (ps). Mit leeren Händen kehrten die PS Karlsruhe LIONS am 15. Oktober vom Niederrhein an den Oberrhein zurück. Am vierten Spieltag der ProA erspielten sich die RheinStars Köln bereits im ersten Viertel einen Vorsprung (27:12), den sie über den gesamten Spielverlauf hinweg verteidigen konnten, so die Meldung des PSK.

 

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

 

Lediglich Mitte des zweiten Viertels schoben sich die LIONS bis auf acht Punkte heran, verpassten aber aufgrund einer schlechten Punktausbeute aus dem Spiel heraus, den Anschluss herzustellen. Lediglich zwei verwandelte Dreier bei 22 Versuchen während der 40 Spielminuten waren zu wenig gegen routinierte Kölner, die zur Halbzeit mit 44:27 in Front lagen.

Nach dem Seitenwechsel gelang es den LIONS, die Partie ausgeglichen zu gestalten. Vor dem abschließenden Spielabschnitt stand es 58:43 für die Gastgeber, die sich keine Blöße mehr gaben und die Partie mit 75:57 für sich entschieden. Auf Karlsruher Seite konnten nur Orlando Parker (15 Punkte) und Richard Williams (11) zweistellig punkten. Für die LIONS gilt es nun, den Blick nach vorn zu richten, denn nach vier Auswärtsspielen in Folge brennen die Basketballfans in Karlsruhe auf die Heimpremiere am kommenden Samstag gegen den souveränen Tabellenführer RASTA Vechta.