KSC II will aufsteigen

Karlsruhe (mia). Am Sonntagmittag empfängt die Oberligamannschaft des Karlsruher SC die Amateure der Stuttgarter Kickers. Für KSC II-Coach Stefan Sartori ist Stuttgart eine „fußballerisch gute Truppe, die Spieler von oben runter kriegt, die sehr willig sind“. Für den Gegner des KSC II gelte die U23-Regelung nicht, da die erste Mannschaft in der Dritten Liga spielt. Somit kann Stuttgart mehr Spieler aus der ersten auch in der zweiten Mannschaft spielen lassen.

„Da kommt ein schönes Kaliber auf uns zu, die Truppe ist mit allen Wassern gewaschen“, so der KSC II-Coach. „Wir müssen die ganzen 100 Prozent abrufen.“ Der KSC II müsse mit Aggressivität und Spielidee agieren. Bis auf Andre Walica (rot) können alle spielen. Silvano Varnhagen (Bänderdehnung) ist fraglich.

Booking.com

„Wir sind gut drauf.“ Die Stimmung sei top und die Mannschaft ziehe gut mit. „Wir sind heiß drauf.“ In der Rückrunde könne man sich noch weiter entwickeln als junge Truppe. So könne der KSC II mit „sehr viel Selbstbewusstsein sagen: „Wir wollen, wenn wir können natürlich aufsteigen.“