KSC II holt wichtige drei Punkte

Karlsruhe (mia). Nicht gut gespielt, aber drei Punkte geholt, das war das Fazit von KSC II-Trainer Zlatan Bajramovic zum 4:1 (1:0)-Sieg der Oberliga-Fußballer des Karlsruher SC am Sonntag gegen den SSV Reutllingen.

Obwohl der KSC II die erste Chance im Spiel hatte, waren es die Gäste aus Reutlingen, die zur Führung trafen. Onesi Kuengienda (15.) schob nach einem schnellen Konter des SSV zum 0:1 ein.

Booking.com

Die Antwort gaben die Karlsruher postwendend. Sie drückten und kamen durch Valentin Vochatzer (23.) zum Ausgleichstreffer. Nach einer Ecke kam die Kugel perfekt zu Vochatzer, der zum 1:1 einköpfte.

 

[adrotate banner=“47″]

 

In Durchgang zwei versuchten beide Teams das zweite Tor zu machen, der KSC hatte dabei die besseren Möglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 80. Minute bis Christoph Batke zustach. Reutlingen machte auf. Nach seinem Führungstreffer war die Partie gerade wieder angepfiffen, als der KSC II erneut einen schnellen Angriff einleitete und Batke (82.) zum 3:1 nachlegte.

Tim Fahrenholz sorgte mit seinem Tor in der 89. Minute dann für den 4:1-Endstand. Etwas zu hoch, aber ein wichtiger Sieg, befand Bajramovic.

Karlsruher SC II: Semmle, Buchta (73. Radau), Leo, Vochatzer, Luibrand, Boateng (64. Velic), Amamoo, Fahrenholz, Traore (73. Reith), Karaahmet, Zawada (64. Batke).