KSC U17-Juniorinnen unterliegen Spitzenreiter

Karlsruhe (ps). Nach zuletzt zwei Heimsiegen mussten dieU17 Juniorinnen des Karlsruher SC sich dem Spitzenreiter SC Freiburg in der Bundesliga Süd mit 0:4 geschlagen geben.

In der ersten Halbzeit war es eine klare Sache für den Spitzenreiter aus Freiburg, da das Team aus Karlsruhe so gänzlich alles vermissen ließ, was man in der Liga wie auch gegen so einen Gegner benötigt um das Spiel offen gestalten zu können. So war es nicht verwunderlich, dass man zur Halbzeit wie schon die Woche zuvor in Hoffenheim mit 0:3 zurücklag. Dazu kam noch, dass die Torhüterin nach 30 gespielten Minuten verletzt vom Platz musste.

Booking.com

 

[adrotate banner=“47″]

 

Da die Zweite Torhüterin mit Grippe ausgefallen war , musste für den Rest der Spielzeit eine Feldspielerin ins Tor die ihre Aufgabe hervorragend meisterte. Von der Mannschaft braucht es in den kommenden Spielen deutlich mehr, um sich weiter von den Abstiegsplätzen fernzuhalten und um in der Liga zu bestehen. Diesen Ansprüchen ist das Team in dieser Saison bislang kaum gerecht geworden. Nun gilt es in der kommenden Trainingswoche sich gut auf das schwere Auswärtsspiel in Frankfurt vorzubereiten, was zugleich das letzte Spiel der Vorrunde ist.