Torreicher aber erfolgloser Auftakt der KSC II-Rückrunde

Karlsruhe (ps).  Zum Rückrundenauftakt verlor die zweite Mannschaft des Karlsruher SC am Samstag gegen den FSV 08 Bissingen nach einer umkämpften Partie mit 3:4.

Bissingen ging im letzten Spiel des Jahres nach sieben MInuten in Führung.  Per Querpass landete der Ball bei Riccardo Gorgolione, der aus 5 Metern Entfernung um 1:0 für Bissingen traf. Die KSCler hatten dann aber direkt eine Antwort parat: Per Volley beförderte Kevin Traoré die Kugel zum 1:1-Ausgleich in die Maschen (14. Minute).

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

In der 24. Minute hatte sich der KSC II dann durch eine Kombination über die rechte Seite vor das Tor gearbeitet. Valentino Vujinovic kam daraufhin aus ca. 22 Metern zum Abschluss, der 18-jährige schoss den Ball aber am rechten Eck vorbei.
Dann war der FSV wieder an der Reihe: In der 31. Minute holten sich die Bissinger nach einem Angriff über die linke Seite und dem daraus resultierenden 2:1 wieder die Führung zurück.

Fast direkt im Gegenzug eroberte Tim Fahrenholz den Ball und bediente daraufhin Vujinovic, der dann aus der Drehung heraus ins kurze Eck zum 2:2 einnetzte.
Kurz vor Ende der ersten Halbzeit schafften es der KSC dann sogar, das Spiel zu drehen: Nach einem Konter über Fahrenholz erreichte Malik Karaahmet den Ball und beförderte ihn gekonnt am herauseilenden Bissinger Torwart vorbei hinter die Linie.

Nach dem Seitenwechsel folgte dann jedoch zunächst von Bissingen das Tor zum 3:3 in der 51. Minute, in der 76. Minute gingen die Bissinger einmal mehr in dieser Partie wieder in Führung und erzielten aus kurzer Distanz das 4:3, bei dem es dann auch bis zum Schlusspfiff in Bissingen blieb, so der KSC in seiner Meldung.

 

KSC U23: Gessl, Veith (86. Velic), Leo, Vochatzer (63. Stosik) , Boateng, Siebeck, Fahrenholz, Traore (61. Reith), Amamoo, Karaahmet (73. Batke), Vujinovic.