Knappe Niederlage in der TSV-Halle

Karlsruhe (ps). An diesem Sonntag empfing der TSV Berghausen die Basketball-Damenmannschaft der SG Mannheim in der TSV-Halle. Diese standen bisher im mittleren Teil der Tabelle und erarbeiteten sich nun ihren siebten Sieg diese Saison, so die Meldung des TSV.

Besonders auf die Topschützin aus Mannheim, (H.Fuchshuber) sollte mit einer engen Verteidigung geachtet werden. Dies gelang der TSV nicht, da sie mit vielen Dreiern und insgesamt 26 Punkten dieses Spiel dominierte.

Booking.com

Mit Konzentration und Ehrgeiz ging es ins erste Viertel. Dieses wurde mit einer starken Defense und schnellem Spiel nach vorne begonnen. Es wurde versucht, besonders die H. Fuchshuber in den Griff zu bekommen, welche schon von Anfang an mit einer hohen Trefferquote punktete.

Im zweiten Viertel wurde mit einer Zonenverteidigung verstärkt die Mitte geschlossen und viele Rebounds geholt. Dadurch konnten mit einer hohen Trefferquote aufgeholt werden und sogar das Viertel mit drei Punkten gewonnen werden. Dies konnte jedoch nur durch hohe Konzentration und Ausdauer erreicht werden. Auch die Fans aus Berghausen sorgten für viel Motivation und Stimmung in der Halle.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Mit einem Halbzeitergebnis von 37 zu 36 ging es ins nächste Viertel. Nun ging es darum, den Punkteabstand auszubauen und die bereits hohe Foulbelastung unten zu halten, da bereits drei Spielerinnen vier Fouls hatten. Ein hoher Vorsprung konnte nicht erreicht werden, jedoch wurde clever gespielt und gute Entscheidungen getroffen. Viele Fastbreaks konnten durch die starke Defense und Rebound-Arbeit gemacht werden, was aber immer wieder von einem Dreier von Fuchshuber gekontert wurde.

Somit wurde mit einem Drei-Punkte-Vorsprung das letzte Viertel angepfiffen. Die Spannung innerhalb der Berghausener Mannschaft war hoch, was sie aber nicht vom Ziel zu gewinnen abbringen konnte.

Allerdings ging es besonders in den letzen zwei Minuten hart zur Sache. Durch einen Treffer hinter der Dreierlinie führte die Mannheimer Mannschaft in der letzen Minute mit zwei Punkten.

Edyta Cieslik verkürzte mit einem Freiwurftreffer den Abstand auf nur einen Punkt. In der Auszeit von Damen-1-Trainer Matthias Lobeck wurde besprochen, wie der Sieg innerhalb der letzten Sekunden errungen werden sollte. Durch ein Foul an der SG konnte von ihnen der 66ste Punkt erzielt werden, sodass nur durch einen Dreier der Berghausener Mannschaft ein Sieg hätte errungen werden können. Dieser ging leider daneben.

Das dritte verlorene Spiel der Saison trägt zwar einen bitteren Nachgeschmack aber die Damen 1 wird sich nicht entmutigen lassen und sich den nächsten Sieg am kommenden Sonntag in Karlsruhe holen.

Es spielten:Michelle Rakanovic (2), Hannah Heinrich (7), Lara Rapp (4), Julia Veloso de Oliveira, Janine Gramlich (2), Edyta Cieslik (15), Hannah Wiesenberg (10), Tina John (4), Sara Amrhein (4), Janna Barth (12), Kerstin Marks (4)