„LIONS Ladies“ sind Herbstmeister, Herren II in Lauerstellung

Karlsruhe (ps). Mit einer makellosen Bilanz von zehn Siegen aus zehn Spielen überwintern die Basketballdamen der PS Karlsruhe LIONS auf Platz eins der Regionalliga Baden-Württemberg. Bereits in der Frühphase der Saison hatte sich abgezeichnet, dass der Weg zur Herbstmeisterschaft nur über den MTV Stuttgart gehen würde. Da war es passend, dass zum Abschluss der Hinrunde am 16. Dezember eben jene Stuttgarterinnen auf die LIONS warteten.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

Über drei Viertel des Spiels hinweg war es der erwartete Kampf auf Augenhöhe. Sah sich der MTV nach dem ersten Spielabschnitt mit einem 10:15-Rückstand konfrontiert, so waren es die LIONS, die zur Halbzeit beim Stand von 29:28 um den Anschluss kämpfen mussten. In der Folge war die Partie weiterhin sehr ausgeglichen, bis es mit 44:43 ins Schlussviertel ging. Nun gelang es den Karlsruher Spielerinnen, sich etwas abzusetzen und ohne zittern für den Endstand von 54:64 zu sorgen. Damit fügten sie den Gastgeberinnen die erste Saisonniederlage zu und haben sich die bestmögliche Ausgangsposition für den Start der Rückrunde am 14. Januar gesichert. Dann reist das Team aus der Fächerstadt zu BSG Basket Ludwigsburg.

Beste LIONS-Werferinnen: Paulin Simon (18 Punkte), Lotta Simon (13), Anna Voß (11), Caroline Alte (10)

Knapper Auswärtssieg

Mit einem knappen Auswärtssieg am 16. Dezember beim TV 89 Zuffenhausen konnten sich die Herren II der LIONS zur Saisonhalbzeit in der Verfolgergruppe der Regionalliga Baden-Württemberg behaupten und belegen nach nun 13 Spielen mit neun Siegen den fünften Tabellenplatz. Doch Karlsruhe musste kämpfen, um in der Porsche-Stadt am Ende die Oberhand zu behalten. Die Gastgeber entschieden das erste Viertel knapp mit 24:23 für sich, und bauten die Führung bis zur Halbzeit auf 53:45 aus. Im dritten Viertel schafften die LIONS die Wende und beim Stand von 63:64 deutete alles auf einen spannenden Schlussabschnitt hin. Nach Ablauf der 40 intensiven Spielminuten hieß es 76:77, was der ProA-Reserve der LIONS einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Verbleib im vorderen Tabellendrittel bescherte. Am 14. Januar starten die Herren II ebenfalls in Ludwigsburg in die Rückrunde.

Beste LIONS-Werfer: Matthias Hurst (24 Punkte), Dino Jakolis (19), Patrick Teka (14)