Zieht es Siebeck vom KSC nach Jena?

Karlsruhe (mia). Nach dem Abgang von KSC-Stürmer Oskar Zawada zeichnet sich beim Karlsruher SC der nächste Transfer an. Alexander Siebeck, sicherlich unzufrieden aufgrund der nur geringen Einsatzzeiten, scheint ebenfalls kurz vor dem Weggang aus Karlsruhe zu stehen.

Wie „Der Sonntag“ berichtet, soll Siebeck mit Ligakonkurrent Carl Zeiss Jena liebäugeln. Ob Siebeck am Dienstag zum Trainingsauftakt des KSC daher noch im Wildpark anwesend sein wird, bleibt offen.

Booking.com

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

In der Offensive wollen die Karlsruher dagegen vor dem Drittliga-Start noch nachlegen. Ein weiterer Stürmer und ein offensiver Mittelfeldspieler sollen die nächsten Transfers laut der Sonntagszeitung sein.

Nach dem Trainingsauftakt am Dienstag, 14 Uhr im Wildpark werden die KSCler am Samstag, 6 Januar, nach Rota ins Trainingslager fliegen. Dort findet die Vorbereitung mit zwei Testspielen auf den Ligaauftakt statt.

Am Samstag, 20. Januar, wird dann die  SpVgg Unterhaching um 14 Uhr in den Wildpark kommen.