Weltrekordlerin Dibaba und die deutschen Wilden Klosterhalfen, Krause und Reh versprechen Laufspektakel

Karlsruhe (ps). Traditionell sind die 1.500 Meter der Frauen beim INDOOR MEETING  Karlsruhe eine ganz heiße Sache. Siebeneinhalb Runden lang geht wahrlich  die Post ab. Für die Auflage 2018 am 3. Februar in der Messehalle 3  bringt Sportdirektor Alain Blondel ein Feld an den Start, das die  Mittelstreckenfans mit der Zunge schnalzen lassen: Weltrekordlerin und  natürlich die außerordentlich starke deutsche Klasse – alles dabei. Wer  als Zuschauer live in der Halle sein will, sollte sich sputen: Es gibt  nur noch knapp 100 Tickets im Vorverkauf.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

 

Doch der Reihe nach: Da ist einmal mit Genzebe Dibaba die aktuelle  Hallenweltrekordlerin über diese Strecke und die Karlsruher  Leichtathletikfans waren dabei, als die Äthiopierin am 1. Februar 2014  diese Marke beim INDOOR MEETING auf bis heute unerreichte 3:55,17  Minuten verbesserte. Drei WM-Titel in der Halle (über 1.500 und 3.000  Meter (2x)), einen im Freien über 1.500 Meter sowie eine Silbermedaille  bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio über ihre Spezialstrecke gehören  zur Titelsammlung der 26-Jährigen, die auch drei Mal in Folge (2012,  2013 und 2014) beim INDOOR MEETING nicht zu schlagen war.

Ebenfalls am Start wird Konstanze Klosterhalfen sein, die 2017 in der  Karlsruher Leichtathletikarena mit mit 8:51,75 Minuten bestätigte, dass  sie mittlerweile zu den Top-Mittelstrecklerinnen Europas gehört. Schon  ein Jahr zuvor begeisterte die erst 20-Jährige beim INDOOR MEETING, als  sie als Zweite in 4:08,38 Minuten einen neuen Halleneuroparekord über  1.500 Meter in der Altersklasse U20 aufstellte. Bei der Hallen-EM in  Belgrad gewann sie Bronze und ihr jüngster Erfolg datiert vom 10.  Dezember 2017, als sie bei den U23-Crosslauf-Europameisterschaften im  slowakischen Šamorín hinter ihrer Landsfrau Alina Reh auf den zweiten  Platz zu Silber lief.

Eben jene 20-jährige Alina Reh startet auch beim INDOOR MEETING. Reh  kann eigentlich alles, von den 1.500 Metern bis zum Halb-Marathon ist  sie unterwegs, ob Halle, Freiluft, Cross oder Straße und ist ein  weiterer Beleg dafür, welche Perspektiven der Deutsche  Leichtathletikverband bei den Frauen auch auf den Mittel- und  Langstrecken hat. Wo immer sie auch läuft, ist die  „Jugend-Leichtathletin“ der Jahre 2014 und 2015, die außerdem 2017 von  German Road Races zur „Straßenläuferin des Jahres“ gekürt wurde, vorne  dabei.

Vorne dabei ist auch Gesa Felicitas Krause, die seit ihrem Lauf über  3000 Meter-Hindernis bei der WM in London bei den Leichtathletik-Fans  ganz hoch im Kurs stehet. Die WM-Dritte von Peking 2015, Europameisterin  von Amsterdam 2016 sowie Olympiasechste von Rio 2016 kämpfte sich im  Londoner Finale, in dem sie als Mitfavoritin galt, nach einem Sturz über  eine direkt vor ihr gestürzte Läuferin, vom Ende des Feldes noch auf  Rang neun vor und zeigte danach außergewöhnliche menschliche Größe. Im  Ziel machte sie ihrer Kontrahentin, die für den Sturz verantwortlich  war, keinerlei Vorwürfe und „berührte durch ihren sympathischen Auftritt  Millionen Menschen“ wie es in der Laudatio hieß, als sie am 17. Dezember  bei der Wahl zu den Sportlern des Jahres in Baden-Baden mit dem  „Sparkassenpreis für Vorbilder des Sports“ ausgezeichnet wurde.

Wer noch Tickets für das 34. INDOOR MEETING Karlsruhe, die  Auftaktstation der IAAF World Indoor Tour, am 3. Februar 2018, möchte,  sollte sich ranhalten, denn es stehen nur noch wenige Tickets zur  Verfügung, die meisten Blöcke sind ausverkauft. Karten gibt es bei der  Tourist-Information Karlsruhe, Bahnhofplatz 6, 76137 Karlsruhe, per  Ticket-Telefon unter 0721 25000 und online bei www.ticketmaster.de. Wer  das INDOOR MEETING Karlsruhe nicht live in der Karlsruher  Leichtathletik-Arena erleben kann, für den überträgt SPORT1 im Free-TV  das Spektakel ab 18.30 Uhr. Bereits ab 16.30 Uhr kann der  Leichtathletik-Fan online bei SPORT1.de im Live-Stream beziehungsweise  über Facebook und Youtube mittendrin beim INDOOR MEETING Karlsruhe 2018  sein.