Wechselt Mittelstürmer Pourié zum KSC?

Karlsruhe (mia). Beim Karlsruher SC könnte sich in Sachen Offensivneuzugang bald etwas tun. Die Sportliche Leitung des KSC hatte bereits erklärt, dass man sich offensiv gerne noch verstärken würde.

Nun scheint Mittelstürmer Marvin Pourié laut BNN im Fokus der Karlsruher Drittligisten zu sein. Der 27-jährige in Werne geborene Mittelstürmer ist ehemaliger deutscher  U18-Nationalspieler. Der beidfüßige Stürmer spielt aktuell in der Ersten dänischen Liga bei Randers FC und scheint einem Wechsel nicht abgeneigt zu sein.

Booking.com

Seine Anfänge hatte Pourie in der Dortmunder Jugend und kam unter anderem über Schalke 04, 1860 München dann nach Dänemark.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Aktuell muss Pourie in der U19 des dänischen Clubs trainieren, so ein dänisches Internetportal tipsbladet. Sein aktueller Verein hat einen neuen Stürmer verpflichtet, ein Nachfolger für den 22-fachen Torschützen (in 55 Spielen). Zuvor hatte man Pourie wohl erlaubt, mit dem Profitraining auszusetzen, um sich einen neuen Verein zu suchen.

Gute Karten also für den KSC. Allerdings können die Karlsruher laut eigener Aussage nur kostenneutral agieren. Bevor man eine neue Offensivkraft beim KSC holt, muss ein aktueller Gehaltsempfänger beim KSC verkauft werden.