KSC II beweist Moral – Unentschieden und Abgang

Karlsruhe (mia). Als die KSC II-Fans die Aufstellung des Oberligateams des Karlsruher SC sahen, stutzten manche von ihnen.
Das KSC-Trainerteam Zlatan Bajramovic und Balligh Karrouchy hatte mit krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen zu arbeiten.
Zudem hatte Harun Velic den KSC II verlassen und war nach Armenien zu Gandzasar-Kapan FC LLC in die erste Liga gewechselt, erklärte sein Berater.
Nur zwei Ersatzspieler plus Keeper standen so auf dem Spielbogen des KSC. Der Personalnot,  mit Malik Karaahmet half ein Profi mit, trotzten die KSC-Amateure mit starker Moral und holten sich ein 2:2(0:1)-Unentschieden gegen den FC Astoria Walldorf II .
 So sahen Giuseppe Leo und Burak Camoglu beim Auslaufen auf dem Nachbarplatz, wie die Amateure nach nur elf Minuten in Rückstand gerieten.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Booking.com

Doppelschlag in zwei Minuten

Salvatore Muto (11.) sorgte mit seinem Tor für die Führung der Gäste und auch wenn die Karlsruher im Anschluss mehr Zug zum Tor hatten, den Ausgleich konnten sie vor der Pause nicht erzielen.
Nach dem Seitenwechsel hatten die Karlsruher bald ihre Chance. Nach Foul entschied der Unparteiische auf Strafstoß, David Veith (57.) jedoch scheiterte am Schlussmann der Gäste.
Dann reichten dem KSC nur zwei Minuten, um das Spiel zu drehen. Zuerst sorgte Christoph Batke (62.) nach Flanke von Michael Reith für den Ausgleich. Zwei Minuten später setzte sich Tim Fahrenholz durch, legte auf Karaahmet (64.), der zum 2:1 traf.
Der KSC schien drei Punkte im Wildpark zu behalten, Harun Solak (80.) jedoch glich zehn Minuten vor Spielende wieder aus.

Unglücklich

 „Etwas unglücklich“, bedauerte KSC II-Co-Trainer Balligh Karrouchy die vergebene Chance auf drei Punkte. „Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir starke 25 Minuten. Danach ist das Spiel etwas dahin geplätschert und dann schenken wir Walldorf das zweite Tor, weil sich zwei eigene Spieler behindern.“
 KSC II: Semmle, Traore (80. Schick), Vochatzer, Kleinert, Radau, Boateng, Veith, Fahrenholz, Reith (87. Tsakirakis), Batke, Karaahmet.
[smartslider3 slider=33]