David gegen Goliath: KSC U19 will Hoffenheim ärgern – U17 empfängt Elversberg

Karlsruhe (mia). „Es ist wie David gegen Goliath“, freut sich KSC U19-Trainer Lukas Kwasniok auf das Spiel der A-Junioren des Karlsruher SC bei der TSG Hoffenheim am Samstag (11 Uhr).

Kwasniok, der gerade in der Prüfungsphase für seinen DFB-Fußballlehrer steht – kommende Woche ist er durch mit den Prüfungen – freut sich auf die Partie in Hoffenheim.

Booking.com

„Es ist eine coole Aufgabe in Hoffenheim. Wir fahren wie immer gerne hin.“ Im Nachbarschaftsduell hatte der KSC unter Kwasniok die letzten drei Spiele immer drei Tore geschossen. Zwei Mal davon siegten die Karlsruher, eine Niederlage gab es.

„Wenn wir es wieder schaffen drei Tore zu machen, wage ich zu sagen, dass wir gewinnen. Aber in der Saison haben wir noch keine drei Tore gemacht.“ Dennoch Ziel ist ein Sieg in dem „Bonusspiel“.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

„Hoffenheim spielt einen guten Fußball, der unserer Art entgegen kommt. Wir duellieren uns gerne, es ist immer alles fair.“ Auch die TSG wisse, dass eine „unangenehme Aufgabe“ auf sie zukommt. Die Hoffenheimer leisten sehr gute Nachwuchsarbeit weiß Kwasniok und freut sich umso mehr auf das Spiel. „Es ist open end, ich hoffe dass es ein Happy End gibt.“

Ebenfalls am Samstag tritt auch die B-Junioren-Mannschaft des KSC an. Die U17 empfängt um 13 Uhr am Samstag den SV Elversberg im Wildpark.