U19 des KSC besiegt Ligadritten Augsburg

Karlsruhe (mia). Die A-Junioren des Karlsruher SC haben einen perfekten Start nach der dreiwöchigen Pause feiern dürfen. Beim Dritten der Liga FC Augsburg holte sich die KSC-U19 einen verdienten 3:1(1:0)-Sieg.

Von Beginn an übernahmen die Jungs von KSC-Trainer Lukas Kwasniok und Michael Bischoff das Spiel und erkämpften sich Torchancen.

Diese konnten die Karlsruher aber noch nicht nutzen. Augsburg hielt man dagegen weitestgehend vom Tor fern. Erst in der 45. Spielminute bekam Eric Jansen seine Chance. Nach einem  Freistoß schob er zur Führung des KSC ein.

Nach dem Seitenwechsel spielten die KSC-Jugendlichen weiter munter auf.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

[adrotate banner=“53″]

 

Der KSC hatte Augsburg im Griff und so gelang auch der zweite Treffer. Tim Herm legte den Ball zu Stephan Mensah, der nach 55 Minuten auf 2:0 für den KSC erhöhte. Zwar kam auch der FCA durch eine Karlsruher Nachlässigkeit zum Torerfolg – Christian Miller (65.) sorgte für den Anschlusstreffer – die drei Punkte wollten sich die Karlsruher aber nicht nehmen lassen.

So sorgte Jannis Hanek (90.) dann auch für das 3:1 des KSC und sicherte die drei Punkte. Kommenden Samstag empfangen die Karlsruher dann zuhause (11 Uhr) den SC Freiburg im Wildpark.

KSC U19: Kaiser, Jansen, Goß, Repka (46. Hanek), Kircher, Wähling (46. Becker), Mensah (88. Trivunic), Heers, Herm, Zwick (70. Kother), Herzog

[smartslider3 slider=47]