KSC mit Wechseln im bfv-Pokal

Karlsruhe (mia). Wechsel waren beim Karlsruher SC im Pokal-Derby gegen den SV Waldhof Mannheim angekündigt, um die KSC-Stammelf, die am Montagabend gegen den FSV Zwickau in der Dritten Liga ran muss zu schonen.

Im Tor wird es am heutigen Mittwoch (17.30 Uhr live auf Sport1) jedoch keinen Wechsel geben. KSC-Ersatzkeeper, der für den Pokalwettbewerb bisher vorgesehen war, hatte sich am Sonntag verletzt – Kapselrisse in drei Fingern.

Booking.com

Dafür dürften sich Dominik Stroh-Engel und Marvin Pourie auf einen Einsatz als Sturmduo freuen. Dahinter werden wohl KSC II-Akteur Tim Fahrenholz und Burak Camoglu spielen, während im Mittelfeld KSC-Kapitän Kai Bülow und Marvin Wanitzek auflaufen.

Die Abwehrreihe bilden voraussichtlich Jonas Föhrenbach, David Pisot, Martin Stoll und Marco Thiede. Im Tor wird Benjamin Uphoff stehen. So die Eindrücke des Abschlusstrainings.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

[adrotate banner=“53″]

 

Kleinert im Probetraining bei Erfurt

Während KSC II-Spieler Fahrenholz im bfv-Pokal antritt, ist KSC II-Kapitän Kai Kleinert zum Probetraining beim Drittligisten Rot-Weiß Erfurt. Die Erfurter, die kommende Saison in der Regionalliga antreten werden, hatten Kleinert eingeladen.

Indes haben sich die Kapitäne der beiden Pokal-Kontrahenten, Kai Bülow und Hassan Amin aufgrund der Brisanz der bfv-Halbfinal-Partie an ihre Anhänger gewand.

„Wir wissen aus der Vergangenheit, wie viele Emotionen diese Partie auslöst. Auch wir Spieler freuen uns auf packende und spannende 90 oder 120 Minuten. Jeder wird für seine Team alles in die Waagschale werfen werden, um am Ende ins Finale einzuziehen“, so der KSC- und der Waldhof-Kapitän.

1000 Polizisten sind in Karlsruhe im Einsatz am Mittwochabend und sollen beide Fanströme trennen. „In einer Sache sind wir uns aber einig: Wir wünschen uns, dass bei dieser Begegnung ausschließlich das sportliche Kräftemessen im Vordergrund steht.Beide Teams wollen dies gemeinsam im Namen beider Vereine nachdrücklich zum Ausdruck bringen: Wir wünschen uns ein sportliches Kräftemessen mit allem, was ein Derby ausmacht. Aber wir sind – bei allen Emotionen – der festen Überzeugung: Am Mittwoch ist kein Platz für Anfeindungen und Hasstiraden, für Gewalt und Pyrotechnik“, so die Kapitäne weiter.

Voraussichtliche Aufstellung KSC: Uphoff, Föhrenbach, Pisot, Stoll, Thiede, Wanitzek, Bülow, Fahrenholz, Camoglu, Stroh-Engel, Pourie.