U17 des KSC bleibt erstklassig

Karlsruhe (ps). KSC-U17-Coach Robin Trabert freute sich nach dem 3:0-Auswärtssieg der B-Junioren des Karlsruher SC bei der Spvgg Unterhaching über den Klassenverbleib: „Unsere Jungs haben heute eine tolle Moral gezeigt und sich durch einen hochverdienten Sieg aus dem Tief der letzten Wochen gekämpft. Jetzt freuen wir uns erst einmal darüber, dass wir mit der besten Saisonleistung den Klassenerhalt vorzeitig perfekt machen konnten.“

Am 24. Spieltag konnte sich die U17 des KSC von Cheftrainer Robin Trabert und seinem Assistenten Julian Schwarz beim bayrischen Ligarivalen der SpVgg Unterhaching  den Abstiegssorgen durch einen Sieg vorzeitig zu entledigen. Dementsprechend gierig präsentierten sich die Badener von Anfang an: Bereits in der ersten Minute konnte Mathias Schäfer mit seinem guten Schuss das erste Ausrufezeichen setzen. Nur die Latte konnte in dieser Situation das frühe Tor der Gäste verhindern (1.). Auch im weiteren Verlauf des ersten Spielabschnitts blieben die Spieler aus der Fächerstadt fokussiert und spielbestimmend, sodass sich der Führungstreffer bereits abzeichnete, so die Meldung des KSC.

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Eine Viertelstunde vor der Halbzeit war es dann endlich soweit: Nachdem Tim Herm im Strafraum der Hausherren nur unfair gestoppt werden konnte, gelang dem eiskalten David Trivunic das 0:1 per Strafstoß (24.). Die verdiente Führung für die Spieler um Trainerteam Trabert/Schwarz, die, beflügelt von diesem wichtigen Treffer, keinen Gedanken daran verschwendeten, einen Gang zurückzuschalten. Stattdessen blieben sie offensiv präsent und belohnten sich so nur wenige Minuten nach dem Elfmeter mit dem zweiten Tor, erzielt von Stürmer Sven Kronemayer (28.). Dass die Badener nicht mit 0:3 in die Kabine gehen sollten, dafür sorgte, wie schon in der ersten Spielminute, die Latte des gegnerischen Gehäuses. Dieses Mal war es Ian Hoffmann der aus 35 Metern am Aluminium scheiterte (34.). Folglich blieb es bei dem 0:2, welches sich die Blau-Weißen durch ein beherztes Auftreten rundum verdient hatten.

Zwar sollten im darauffolgenden zweiten Spielabschnitt nicht mehr allzu viele klare Torchancen für die Karlsruher entstehen, aus den vorhandenen Möglichkeiten machten sie an diesem Tage aber sehr viel. Letztlich war es erneut Sven Kronemayer, der den einzigen Treffer der zweiten Halbzeit erzielte, nachdem er von Mathias Schäfer mustergültig bedient wurde (49.). So gelang der U17 des KSC, die sich sowohl offensiv als auch defensiv sehr konzentriert präsentierte ein verdienter Auswärtssieg in Unterhaching. Aufgrund des Sieben-Punkte-Vorsprungs sind die Badener zwei Spieltage vor Saisonende von den Mannschaften auf den Abstiegsrängen nicht mehr einzuholen.

 

Durch den Sieg verbessern sich die Karlsruher in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest auf den neunten Tabellenrang. In den beiden ausstehenden Spielen treffen die Wildparkkicker zunächst auf den 1. FC Heidenheim (27.05., 13 Uhr), bevor sie am letzten Spieltag im Derby beim 1.FC Kaiserslautern gastieren (03.06., 13 Uhr).