FCA im bfv-Pokal: Pflichtaufgabe erfüllt

BFV-Pokal Saison 2018/19: FC Östringen vs. FCA Walldorf 0:3 (0:1)
Foto: FCA

Karlsruhe (ps). Der FC-Astoria Walldorf hat im Badischen Pokalwettbewerb die Pflichtaufgabe beim Landesligisten FC Östringen mit Bravour bestanden. 3:0 siegte die Mannschaft von Matthias Born und zieht somit in das Achtelfinale ein. Östringen qualifizierte sich für dieses Spiel durch Siege über TuS Bilfingen (3:0) und TSV Stettfeld (1:0).

Born nahm im Vergleich zum Ligaspiel in Pirmasens neun Wechsel vor. Von der Startelf in Pirmasens blieben lediglich Kapitän Tabe Nyenty und Erik Wekesser übrig. Auf dem Östringer Rasenplatz kam es zu einer wahren Hitzeschlacht am Dienstagabend. Früh ging der Regionalligist in dieser Partie in Führung, Christoph Batke markierte in der 9. Minute die Walldorfer Führung. Im weiteren Verlauf verpasste der FCA das Match frühzeitig zu entscheiden, so blieb es bis Mitte der zweiten Hälfte spannend. Für die Entscheidung sorgte Joker und U23-Akteur Niklas Antlitz, der mit einem Doppelschlag für den 3:0-Endstand sorgte (75./86.).

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Born sagte danach: „Trotz der großen Hitze hat die Mannschaft sehr gut gearbeitet und eine ordentliche Leistung mit viel Laufarbeit abgeliefert. Wir sind der verdiente Sieger und freuen uns eine Runde weitergekommen zu sein.“

Tore: 1:0 (9.) Batke, 2:0 (75.) Antlitz, 3:0 (86.) Antlitz

Aufstellung FCA Walldorf: Lawall – Veith, Müller, Nyenty, Pander – Horn (73. Grupp), Schaffer, Fahrenholz (79. Goß), Wekesser (46. Varese), Cancar (64. Antlitz) – Batke