TVK-Team soll in Viernheim die Neuthard-Pleite vergessen machen

Karlsruhe-Knielingen (ps). Zum Tabellendritten TSV Viernheim reist der TV Knielingen am Samstag (19:30 Uhr, Rudolf-Harbig-Halle Viernheim) und möchte zum Abschluss der Vorrunde nur zu gerne beide Punkte mitnehmen.

In Viernheim dürfte für die Mannschaft von Trainer Tobias Job allerdings mit der Leistung des Neuthard-Spiels sicher nichts zu holen sein. So muss seine Sieben erneut ihre gute Form der vorangegangenen Wochen abrufen, um diese schwere Aufgabe zu meistern. „Das Spiel wird nochmal ein echter Prüfstein. Die Viernheimer haben diese Runde oft genug gezeigt zu was sie in der Lage sind. Gerade gegen die Spitzenmannschaften haben sie alle Spiele souverän gewonnen. Von daher wird es ein ganz schweres Spiel. Der TSV Viernheim hat mit Holger Hubert und Philipp Gunst zwei überragende Spieler in seinen Reihen und spielt mit das beste Tempospiel in der Liga.“, erklärt der TVK-Coach.

Booking.com

Die Südhessen gehören eigentlich in jedem Jahr immer zu den „üblichen Verdächtigen“ auf eine Top-Position in der Badenliga. Mit einem doppelten Punktgewinn kann der aktuelle Tabellenprimus aus der Fächerstadt aber die Konkurrenz weiter auf Distanz halten. So geht der TVK-Coach mit einer klaren Zielsetzung an die Aufgabe heran. So erwartet Tobias Job von seinem Team den unerklärlich schwachen Auftritt vom letzten Sonntag vergessen zu machen: „Nach der bitteren Niederlage gegen Neuthard erwarte ich jedoch eine Reaktion der Mannschaft – ich fordere sie sogar ein. Wir haben das Spiel analysiert und die Fehler thematisiert. Dementsprechend bin ich gespannt wie sich meine Mannschaft am Samstag präsentiert und welches Gesicht sie zeigt.“ Dabei muss er lediglich auf Benny Borrmann verzichten, dessen Verletzung einen Einsatz immer noch nicht zu lässt.