Süddeutsche Meisterschaft: badische U19 auf Platz 4

Foto: U19 SFV-Turnier (Quelle: bfv)

Gundelfingen (ps). Mit der Titelverteidigung beim SFV-Turnier wollte es für die U19-Junioren des Badischen Fußballverbandes in diesem Jahr nicht klappen. Mit nur einem Sieg aus vier Spielen hieß es am Ende Platz 4.

Auch einige U19-Spieler des Karlsruher SC waren dabei.

 „Wir waren immer die spielbestimmende Mannschaft mit viel Ballbesitz, waren aber im letzten Drittel zu unsauber, haben unsere Chancen nicht genutzt“, resümiert Trainer Nejat Yüksel das Turnier.

Die Spiele gegen Bayern, Württemberg und Hessen verloren die bfv-Jungs allesamt mit 0:2. Ernüchterung nach zwei Titelgewinnen in Folge in den vergangenen beiden Jahren.

 

 

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Zum Abschluss belohnte sich die Mannschaft dann doch noch. Dank einem Tor von Yannick Eitelwein von der SpVgg Neckarelz verabschiedete sich die Auswahl mit einem Sieg über Südbaden, und zwar nicht nur aus dem Turnier. Die „Süddeutschen“ sind die letzte Maßnahme der Junioren-Auswahlen, nun gehen die Jungs auseinander, die teilweise seit der U14 miteinander für Baden aufliefen.

Im Kader standen:

Luca Phillip, TSG Hoffenheim

Edmond Kaiser, Karlsruher SC

Niclas Schmider, 1. CfR Pforzheim

Arlind Ademi, SV Waldhof Mannheim

Marvin Braasch, FC Ast. Walldorf

Mario Subaric, Karlsruher SC

Eren Aygün, Karlsruher SC

Andreas Müller, FC Ast. Walldorf

Dominik Kother, Karlsruher SC

Stephan Mensah, Karlsruher SC

Lukas Fischer, Karlsruher SC

Robin Mörmann, SV Sandhausen

Yannick Eitelwein, Neckarelz

Marvin Benefo, FC Ast. Walldorf

Oskar Wolf, FC Ast. Walldorf

Yves Borie, SV Sandhausen